Feuerwanzen-Invasion

Diesen hübschen roten Käfer kennt sicher jedes Kind, denn sie kommen fast so häufig vor, wie die kleinen Marienkäfer. Während ich die gepunkteten Glücksbringer hier aber verzweifelt suche, laufen mir an fast jeder Blüte die roten Wanzen in großer Zahl vor die Linse. Dabei habe ich gar keine Linde. Denn das ist eigentlich ihr bevorzugter Lebensraum-Baum.

Wenn sie sich erschrocken vor der Linse in Acht nehmen, können sie nur wegrennen, denn ihre kurzen Vorderflügel verhindern das Fliegen. Wegen diesen Vorderflügeln zählen sie auch zur Familie der Wanzen.

Für die Arterhaltung sorgen die Schwarz-Roten Wanzen im April und Mai….dann sieht man sie häufig zu zweit verbunden herumlaufen….ein lustiger Anblick. Auf jeden Fall trifft man selten eine Wanze alleine. Sie lieben das gesellige Leben.
Diese hier paarten sich allerdings Ende Juli an meinen vielen Wilden Malven…vielleicht gibt es ja zwei Generationen im Jahr….

Eine Linde oder Akazie kann ich leider nicht bieten und auch meine Kastanie ist noch mini-klein.
Das scheint sie in diesem Sommer alles nicht zu stören. Warum auch immer.

Nach dem Schlüpfen aus dem Ei durchläuft die Wanze 5 Nympfenstadien, die sie mit einer Häutung abschließt und wird mit der Zeit ihrem Aussehen immer ähnlicher.

Auf Lateinisch nennt sich die Gemeine Feuerwanze Pyrrhocoris apterus und die gehört zur Familie der Feuerwanzen (Pyrrhocoridae). Erinnert mich irgendwie an Pyromane – Brandstifter…:-;
Hat ja auch mit Feuer zu tun….

He…müssen die immer davon rennen?

Die schönen Blätter haben fortgeschrittene Gärtner sicher gleich erkannt. Es handelt sich um das Brandkraut von Elke/ Günstig Gärtnern.
Kein Wunder, dass sich ein Feuerkäfer auf  Brandkraut wohl fühlt,  oder?

* * * * *

Ich habe mal seit langem das Blogdesign geändert. Es war Zeit für Neues und der Blogger bietet inzwischen ziemlich viele Designvorlagen an. Falls ihr ähnliches vorhabt und euch unsicher seid, macht aber unbedingt eine Blogdesign-Sicherung vor der Änderung, wie vorgeschlagen, denn manchmal ist man mit dem Neuen gar nicht zufrieden und dann ist alles weg.
Ich bin mir allerdings schon sicher, dass ich nicht zum Alten zurückgehen werde. Das gefällt mir so viel besser.

Hier geht es zum Tag 2 der Urlaubsreise Seychellen – Reiseblog jetzt oben links

Naturdonnerstag bei Ghislana / Jahreszeitenbriefe

43 Antworten auf „Feuerwanzen-Invasion“

  1. Liebe Ghislana,
    so habe ich das vorher auch gemacht, sichern, wir ja auch angeboten.
    Mir gefällt dein Blogdesign, mal was neues ist immer gut. Obwohl, ich eher nun mal wieder zu Word Press tendiere. Aber mir ist das zuviel Arbeit und mein Sohn, der das machen könnte, macht es eben nicht. So bleibe ich halt bei Blogger.

    Feuerwanzen, ja die sind überall. Interessant sind sie ja, wie Feuerwehrmänner eben!
    :-)).
    Bin ja schon weg, vorher möchte ich mich für deinen schönen Bericht bedanken.

    Lieben Gruß Eva

  2. Liebe Sigrun,
    also jetzt muss ich dann in meinem Garten auch mal genau gucken, ob sich diese kleinen Kerlchen da tummeln. Ich weiss noch, dass letztes Jahr überall ganz viele kleine rot-schwarze Käfer waren, aber ob sie genauso ausgesehen haben, da bin ich jetzt nicht sicher. Und dieses Jahr… Hm, ich glaube, mir sind noch keine begegnet…
    Liebe Grüsse,
    Nadia

  3. Liebe Sigrun,
    in diesem Jahr sind mir diese "feurigen" Kerlchen ganz häufig über den Weg gelaufen. Die sind mir vorher überhaupt nicht aufgefallen. Ist wohl ein gutes Jahr für die Krabbler ;-))). Die nächste Linde steht ein gutes Stück weit weg. Scheinbar sind sie nicht so wählerisch.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

  4. Liebe Sigrun,
    zuerst einmal ein großes Lob für die feine neue Seite. Ist mir sofort aufgefallen!
    Fein auch, dass Du uns mal die Feuerwanze etwas näher vorstellst. Wir kennen sie ja fast alle, aber genaueres weiß man eben doch nicht. Wunderschöne Fotos sind das!
    Lieben Gruß
    moni

  5. Schlicht und schön sieht dein Design aus liebe Sigrun! Die Feuerwanze ich find sie immer so schön diese Musterung, ich muss mal schauen ich sehe sie öfters auch bloss jetzt Moment noch nicht so.
    Tolle Fotos und inetressanter Beitrag von der Feuerwanze!
    Lieben Gruss Elke

  6. Liebe Sigrun!
    Die Feuerwanzen habe ich auch zur Genüg im Garten. Ich weiß nicht warum, aber ich mag diese Viecher nicht. Wenn ich mir da Deinen Post durchlese und die Fotos anschaue, verstehe ich selbst nicht, warum ich die nicht mag. Dein neues Design gefällt mir sehr gut ! Ganz liebe Grüße
    Karen

  7. Jetzt weiß ich auch, warum es bei uns in Bayern direkt vor der Türe so viele dieser leuchtenden Feuerwanzen gibt. Das steht eine Linde, bzw. stand, denn in diesem Jahr musste sie leider weichen, weil ihre Wurzeln bereits bis zur Hauswand reichten. Bin mal gespannt, ob diese lustigen Tierchen im nächsten Jahr immer noch in so großer Anzahl präsent sind. Danke für die schönen Bilder und den informativen Bericht. Dein neues Layout gefällt. Liebe Grüße, Angelika

  8. ich sah letztens ganz viele feuerwanzen – franzosenkäfer – auf "deinen" malven – sie schienen sich an den samen gütlich zu tun…..
    ich sah auch die neuen blogdesigns, sind mir aber zu clean und das hat ja jetzt jeder 🙂 mein schrabbeliger hintergrund passt einfach zu gut zum thema.
    xxxx

  9. Huch, ein neues Blogdesign. Ungewohnt mit dem Menü links.
    Ich bleibe hier bei Blogger bei meinem Design. Ich mag das ganz einfache und auch die chronologische Blog-Struktur, wie sie in den Anfängen des Bloggens schon war. Manche Blogs haben immer riesigere Bilder, aber nicht jeder besitzt so große Bildschirme. Da wirkt sich das schon störend aus! Es sei denn, das Design kann sich selbständig an alle Größen anpassen. Doch solche Layouts sind wohl nur käuflich zu erwerben.
    Bei WordPress gibt es auch einige Blogs, deren riesige Bilder meinen Blog verschoben haben, so daß ich diese Blogs separat in meiner Sidebar verlinken mußte. Ich hatte ja vor, zu WordPress umzuziehen, brauche aber auch die Hilfe meines Sohnes und da der vorläufig keine Zeit hat, wird es vorläufig auch nichts. Aber ich komme ja auch nicht mehr so viel zum Bloggen wie ehedem. 😉

    Und wie Beate auch schreibt, mag ich auch diese individuellen Blog-Layouts. Ich hatte sowas früher ja auch. Doch irgendwann wurde mir das zu bunt, weil ich ja schon viele bunte Bilder zeige. Daher habe ich jetzt weder eine Textur im Hintergrund noch einen bunten Header. Außerdem hätte ich weder Lust noch Zeit, mich um ständig wechselnde Header zu kümmern. Bei WordPress ist das idealer gelöst, da lädt man bspw. einmal mehrere Header hoch und gut ist – sie wechseln sich dann automatisch ab.

    Feuerwanzen haben wir auch, aber nicht überproportional viele bei uns im Garten. Im Waldgarten waren es eindeutig mehr. Sehr gerne halten sie sich an Stockrosen, also Malven, auf. Ich nehme an, daß sie sich über die trockenen, also reifen, Samen hermachen.

    Deinen Kommentar zur fransigen Margarite habe ich nicht mehr gefunden. In der Mail kam er jedenfalls an. Seltsame Dinge geschehen hier …

    Liebe Grüße
    Sara

  10. Feine Krabbeltiere hast du da vor die Linse bekommen…Wenn es um das Ändern des Blogdesign geht, habe ich ja reichlich Erfahrung…;-). Schön, wenn man auch bei Blogger jetzt so nette Vorlagen findet. Viel Freude noch mit deinem neuen Outfit! LG Lotta.

  11. huch..
    ungewohnt und gar nicht wieder erkannt ..
    ich bin ein Gewohnheitstier und brauche eh schon lange um mir etwas einzuprägen 😉
    ganz und gar nicht mag ich diese Seiten mit dem Pfeil oben
    ich finde mich da einfach nicht zurecht 😉
    jetzt wird es wieder eine Weile dauern bis ich weiß wer genau du bist 😀
    bin ein eher visueller Mensch
    aber dir muss es ja gefallen
    die Feuerwanzen gibt es hier auch viele
    es hat Linden als Straßenbäume
    und die Feuerwanzen ernähren sich ja hauptsächlich von den abgestorbenen Blättern
    auch Malven sind sehr gerne "besiedelt"
    schöne Bilder.. 😉
    liebe Grüße
    Rosi

  12. Liebe Sigrun, Feuerwanzen hatten wir vor der Hausrenovierung auch ganz viele an einer Stelle, wo einige Malven gestanden haben. Jetzt habe ich keine mehr im Garten entdeckt (was mir aber erst durch Deinen Bericht aufgefallen ist) Wo ich sie aber immer noch oft sehe, ist vorne an der Hauptstraße, und die dortige Allee besteht tatsächlich aus Linden. Über den Zusammenhang habe ich mir bisher noch nie Gedanken gemacht. Vielen Dank für die interessanten Informationen!
    Liebe Grüße, Monika

  13. Ich hatte dieses Jahr auch den Eindruck, dass es überdimensioniert viele Feuerwanzen gab. Sie waren schon in Kinderzeiten Beobachtungsobjekt. Hier sitzen sie bevorzugt am Fuß einer alten Pappel und auf besonnten Althölzern. Als wir neulich vor Japanisch noch Zeit hatten und uns bei der VHS auf die hölzerne Rundbank an einem Baum setzen wollten, konnte ich Peter mit einem Aufschrei noch abhalten, die Bank saß voller Feuerwanzen in allen Stadien ;-), mussten wir erst mal weg"fächeln"… Brandkraut will ich auch in den Garten haben, hatte es bei beiden Lieferungen für den Schulgarten mitbestellt, aber es war jeweils nicht lieferbar… Liebe Grüße Ghislana

  14. Liebe Sigrun,
    das ist ja wirklich eine Invasion von Feuerwanzen, die ich so noch nicht gesehen habe, auch nicht auf den 'Freiberger' Stockrosen, die in diesem Jahr im Drosselgarten üppig blühen ;-))) bzw. geblüht haben, denn leider haben die Schönheiten ihre Knospen geschlossen.
    Vereinzelt sah ich grüne Stinkwanzen auf Anemonen und Hortensien, sind aber auch schon wieder verschwunden, vielleicht mögen sie das ostfriesisch rauhe Wetter nicht…
    Sehr schön Deine Fotos zu den feuerroten Krabbeltierchen und die Informationen, danke dafür ;-)))
    Schön finde ich auch Deines neues Blogoutfit, gefällt mir!

    Liebe Drosselgartengrüße schickt Dir Traudi

  15. Hallo Sigrun,
    die Kerlchen habe ich auch in Massen im Garten, und auch im Null-Euro-Beet. Sie saugen an den Lindensamen, die vom Park aus einfliegen, mögen aber auch Malvensamen sehr gerne. Deshalb kann man sie mit Stockrosen und wilden Malven zur Massenvermehrung anregen. Nur woher die erste Wanze kommt, wo sie nicht (gut?) fliegen können, möchte ich mal wissen.
    VG
    Elke

  16. Liebe Sigrun,
    Feuerwanzen kenne ich auch schon seit meiner Kindheit
    und durch die auffällige Farbe sind sie ja nicht zu übersehen.
    Als Doppelpack sehen sie echt witzig aus:)
    Sogar Babywanzen hast du vor die Linse bekommen,cool!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  17. obwohl sie immer abgehauen sind, hast du doch einige der viechlein sehr gut erwischt. da sind dir doch tolle bilder gelungen!
    mit blogdesign kenn ich mich nicht aus. ich hab immer noch das alte von 2009 (!) und hab auch immer einige probleme, wenn gewechselt wird. der mensch ist halt ein gewohnheitstier! bei dir vermisse ich – wie bei anderen auch – sowas wie ein archiv. manchmal schaue ich mir gerne nochmal ältere beiträge an und die sind dann einfach nicht zu finden. ansonsten finde ich es ganz schön, so klar und hell.
    liebe grüße
    mano

    1. Liebe Mano, es ist alles noch da, was ich früher hatte, auch das Archiv. Es verschwindet nur, wenn man direkt auf diesen Post klickt. Wenn du auf den Pfeil oben links in der Ecke bei Steiniger Garten klickst, kommst du auf die Startseite mit allem, was ich vorher auch auf dem Blog hatte. Das ist dann die sogenannte Indexseite. LG Sigrun

  18. …in meinem Garten sind sie auch vielfach anzutreffen, liebe Sigrun,
    obwohl weder eine Linde noch ein anderer der genannten Bäume in der Nähe ist…wahrscheinlich mögen sie auch vieles andere…
    dein Blogdesign gefällt mir auch, ich habe letztens auch mal probiert, allerdings erstmal bei meinem nicht öffentlichen Blog ;-),

    liebe Grüße Birgitt

  19. Hallo Sigrun,
    in meinem Garten hatte ich auch schon Feuerwanzen. In diesem Jahr habe ich allerdings noch gar keine gesehen. Sind das Schädlinge? Knabbern sie die Pflanzen an? Wie dem auch sei, wenn ich welche entdecke, werden sie geduldet, weil sie gut aussehen. Auf jeden Fall hast Du schöne Fotos gemacht.
    Liebe Grüße
    Edith

  20. In diesem Sommer habe ich riesige Feuerwanzenkolonien gesehen. In den Jahren davor ist mir das nie so aufgefallen. Dass die Linde ihr bevorzugter Lebensraum-Baum ist, wusste ich bisher gar nicht.
    Lieben Gruß
    Katala

  21. Liebe Sigrun,
    die Feuerwanzen, oh ja, die waren sehr zahlreich in diesem Jahr! Bei meiner Mama in Garten konnte ich Unmengen sehen …sie saßen mit Vorliebe in den Strauchmalven …
    Brandkraut habe ich jetzt schon öfters gelesen, das muß ich mir mal genauer anschauen ;O)
    Dein neues Blogdesign gefällt mir sehr gut! Ich überlege auhc schon länger, hatte aber noch nciht dir richtige Ruhe und Muße, einmal was Neues auszuprobieren …naja, die langen Winterabende kommen ja erst *Schmunzel*
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  22. Oh, jetzt war mein Kommentar weg oder er kommt gleich doppelt….
    Wir haben überall im Garten diese kleinen roten Kerlchen, traubenweise an Pflanzen, Mauern, Zäunen. Du hast sehr schöne Fotos gemacht.
    Der letzte Anstoß fürs neue Blogdesign kam von dir 🙂 Die Einstellungen der angezeigten Posts kam von ganz alleine…
    Liebe Grüße

  23. Stimmt, auf den Malvenblüten sind die Feuerwanzen oft stark vertreten, das muss ihre Lieblingsspeise sein? Dein neues Blogdesign gefällt mir gut. Nach meinem Urlaub muss ich auch einmal schauen, was ich in dieser Sache unternehmen kann, danke für deinen Tipp.
    LG Heidi

  24. Liebe Sigrun,
    danke für diesen schönen Post!
    Mit Feuerwanzen habe ich mich bislang noch gar nicht auseinandergesetzt, jetzt habe ich viele schöne Eindrücke und Infos mitnehmen können.
    Mir hat dein Blog in beiden Varianten sehr gut gefallen, auch die neue finde ich sehr schön!
    Habt einen schönen restlichen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Bianca

  25. Liebe Sigrun,
    mit dem neuen Blogdesign hab ich auch schon liebäugelt…und GsD hatte ich oder wohl eher blogspot eine Sicherungskopie gestartet…ich hatte schon richtig Bammel, meinen Blog zerschossen zu haben. Ich bleib jetzt erstmal bei meinem Outfit, denn eigentlich mag ich daran alles auf einen Blick, obwohl die Bilder im Post nicht so gut zur Geltung kommen.
    Feuerwanzen hab ich dieses Jahr noch nicht gesichtet, aber nett find ich sie.
    Lieben Gruß, Marita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.