Noch mal zurück geschaut

Bevor es hier mit neuen Ideen losgeht, möchte ich doch mal wieder versuchen,  auf das gerade erst vergangene Jahr zurück zu schauen, auch wenn das Heraussuchen der Fotos recht zeitaufwendig war. Das Jahr 2017  also hier noch mal im Schnelldurchlauf. Auch Dinge, die normalerweise nicht Thema des Gartenblogs waren….

Januar

Der Januar begann sehr schneereich und eiskalt. Die Weiher waren alle zugefroren und die Enten watschelten meistens auf Eis und Schnee herum.

Langlauf im Vogtland – Eiszeit – eine uralte Eiche im Ort entdeckt – Eichhörnchen im Garten

Februar

Im Flachland gab es den Schnee im Februar nicht mehr. Die ersten Schneeglöckchen schauten im neuen Garten heraus und im Winterurlaub ging es traditionell ins Riesengebirge.

Erstes Blühen – Schneekoppe im Schneesturm – Riesengebirge – leckeres Essen – Skilanglauf – U fleku in Prag

März

Im März kamen überall Krokusse zum Vorschein, die Kätzchenweide blühte und wir sammelten ziemlich viel Bärlauch.

Wildtulpen – Christrosen – Krokusse – Barlauch – Weidenkätzchen – Erste Schmetterlinge – Botanischer Garten Erlangen mit Wildbienenpaarung

April

Wir hatten Osterferien und waren per Rad in Holland unterwegs. Ich habe über die Unmengen an Tulpen im Keukenhof gestaunt und Gartenschuhe aus Holz bewundert. Unsere Nachbarn aus Freiberg haben uns besucht und wir haben zusammen die gerade eröffneten Bierkeller erradelt.

Tulpen – Tulpen – Tulpen – Fahrradausflüge – Holland – Delft – Rotterdam – Den Haag – Fränkische Biergärten

Mai

Per Fahrrad eine Gartenausstellung in Pommersfelden besucht, so dass ich dort gar nichts kaufen konnte…jedenfalls nichts Großes..:-)

Mit Elke/ Günstig Gärtnern habe ich mich in Bamberg getroffen und sie sofort erkannt, weil sie mit der Kamera auf eine Wildbiene zielte.  Leider war der Garten kein Botanischer Garten, wie man ihn sich normalerweise vorstellt. Das nächste mal treffen wir uns besser in Erlangen, oder?

Schloss Pommersfelden – Radtouren – Botanischer Garten Bamberg – Blackbox Gardening im Topf – erster Schwalbenschwanz im Garten

Juni

Der Juni fing mit Pfingsten an. Traditionell fahren wir dann Fahrrad an einem Fluss entlang. Diesmal war es ein Ausflug nach Wittenberg aus Anlass des Lutherjahres. Ich habe zum erstem mal den Botanischen Garten in Leipzig besucht. Obwohl ich ja Leipzigerin bin, kannte ich ihn  noch nicht.  An einem sehr heißen Tag sind wir mit Fahrrad nach Bamberg geradelt und ich habe den Rosengarten an der Residenz bestaunt. Von dort hat man einen tollen Blick über die Altstadt. Dank meines Kräutergartenbuchs erfuhr ich vom Laafer Gärtla..dem Garten der Laufer Mühle, der viele Kräuter verkauft.

Wittenberg – Bepflanztes Klavier – Laufer Mühle – Blumenwiesen in der Fränkischen Schweiz – Lieblingsbaumschule für Rosen gefunden – Seidenblume – Rosengarten Bamberg – Botanischer Garten Leipzig

Juli

Im Garten summte und brummte es reichlich. Auf den Blumenwiesen in der Fränkischen Schweiz ist noch eine große Vielfalt an Faltern zu finden. Der Schwalbenschwanz kam allerdings bei mir vorbei.

Höhle Fränkische Schweiz – Schachbrettfalter – Schwalbenschwanz auf Lichtnelke – Trommelstocklauch – Blutweiderich – Geranium ‚Joy‘

August

Im August besuchte ich den Hortus Insectorum und den Hortus Felix von Markus Gastl. Leider fing der Tag verregnet an und die Insekten flogen nicht. Trotzdem ein interessanter Gartenbesuch. In Freiberg wurde das Silbermannhaus eingeweiht. Dafür wurde Herr Silbermann ins Blumenbeet abgestellt. Der Monat endete mit dem Urlaub und Füttern von Riesenschildkröten.

Insektenhotel Hortus felix – Freiberg Silbermann in Rost – Obstkorb Seychellen – Traumstrand La Digue – Riesenschildkröten Curieuse Island

September

Der September fing an, wie der August endete….mit Urlaub. Auf der heimischen Terrasse  gab es nochmal neue herbstliche Bepflanzung im Kübel. Im Wald wuchsen ziemlich viele Pilze, da es oft verregnet war. Die Feuerwanzen liebten vor allem das Brandkraut und die Malven. Ein Abitreffem führte mich nach Leipzig und ein Mädelstreffen nach Dresden. Auf dem Apfelfest bei Monika Lehner bestimmte ein Pomologe unseren Apfelbaum – Pinova. Die Ruine Neudeck in der Fränkischen Schweiz wurde erwandert. auf einer Gartenausstellung an einem Forchheimer Schloss bekam ich einen Elfen im Schneckenhaus geschenkt. Auf einer anderen Gartenausstellung in Weingartsgreuth lernte ich den größten Züchter von Leberblümchen kennen und war über die Preise von einigen Seltenheiten sehr überrascht.

Seychellen – Gartenausstellungen – Ruine Neideck Fränkische Schweiz – Feuerwanzen – Pilzkorb – Dresdner Hauptbahnhof – Steine und Skulpturen von W. Dremel

Oktober

Die alte Eiche in meinem Garten-Blickfeld färbte sich herrlich golden ein. Die im Frühjahr ausgesäten Malven, Cosmea, Agastachen und Verbenen blühten üppig. Es gab letzte Chilischoten und Erdbeeren im Topf.

Asternwolken – Eichenherbstfärbung – Gartenbücher schmökern – Herbstnebel

November

Der Monat begann mit Allerheiligen und wunderschönem Wetter. Ein Fahrradausflug entlang der Mainschleife führte uns in die Weinorte Sommerach und Volkach. Beeindruckend war das Kloster in Münsterschwarzach und die Wallfahrtskirche Maria im Weingarten mit einem Werk von Riemenschneider. Wenig später schaute der erste Schnee vorbei. Der Igel im Garten bekam ein Haus gebaut. Ein Martinimarkt lockte mich nach Heroldsbach zum Schloss Thurn.

Mainschleife – Münsterschwarzach – Maria im Weingarten – Erlangen Bohlenplatz – Schloss Thurn in Heroldsbach – Nürnberg Handwerkermarkt – Enten auf Karpfenweiher

Dezember

Ich habe endlich mal wieder den Pinsel geschwungen und die Stifte hervorgeholt, um Weihnachtskarten zu gestalten. Es gab einige Besuche auf kleinen fränkischen Weihnachtsmärkten und einen auf dem Christkindlmarkt in Nürnberg, der Montag Abend gar nicht voll war. Der Adventskranz wurde erst am 2. Advent fertig und beim Weihnachtsbaumkauf war fürchterliches Schneetreiben. Einen wunderbaren Abschluss fand das Jahr in Königsberg in Unterfranken, einer der schönsten mittelalterlichen Städte Bayerns. Durchweg Fachwerkhäuser..und so war erfreulicherweise das Raketen Abschießen nur außerhalb der Mauern gestattet.

Adventsmarkt Hemhofen – Lebende Krippe  Röttenbach – Weihnachtskartenmalerei – Regiomontanushaus in Königsberg – Christkindelsmarkt Nürnberg

Zum Schluss möchte ich mich noch für die liebe Bloggerpost bedanken, die mich erreicht hat…..Karten von Elke, Claudia, Margit, Gretel, Heidi. Birgitt und Lotta überraschten mich sogar mit einem Fotokalender. Von Sara war noch der Samen von ihrer rosa Malve dabei, die ursprünglich aus dem steinigen Garten kam. Nun kann das neue Bloggerjahr starten…..ich freu mich drauf.

Verlinkt zu Monatscollagen bei Birgitt von Erfreulichkeiten

21 Antworten auf „Noch mal zurück geschaut“

  1. …das sieht nach einem gut ausgefülltem Jahr aus, liebe Sigrun,
    viel warst du unterwegs und hast viel gesehen…das Fotos sichten hat sich jedenfalls gelohnt…wenn du dieses Jahr immer eine Monatscollage machst, hast du es beim nächsten Rückblick leichter ;-),

    liebe Grüße Birgitt

  2. Liebe Sigrun,
    danke für diesen wunderschönen Jahresrückblick! Die Collagen sind herrlich anzuschauen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende! … Ebenso wünsche ich Dir noch ein wudnerschönes, glückliches, friedliches und vor allem gesundes Neues Jahr und ich freue mich auf ein weiteres schön gefülltes Bloggerjahr mit Dir :O)
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  3. Hallo Sigrun,
    einiges an Arbeit, das stimmt schon, dafür ist es ja auch sehr schön geworden.

    Ich habe dieses Jahr mal auf den Rückblick verzichtet, ich freue mich auf das, was kommen wird und das ist eine ganze Menge.

    Ich hoffe es läuft auch alles so, wie geplant.

    Lieben Gruß Eva
    hab ein schönes Wochenende

  4. Wunderbar, dein Rückblick. Schön, wenn man sich seine Collagen vom Jahr noch einmal im Zusammenhang ansehen kann. Nun ist bereits das neue Jahr angebrochen und wir sammeln neue Bilder und Eindrücke…die Zeit steht nicht still…;-)
    Frohes neues Jahr noch! LG Lotta.

  5. ich les immer nur „urlaub“…… ;-D
    und muss feststellen – seit ich den garten hab – und die katz sowieso – mag ich nicht wegfahren. wohin auch – das tollste wandergebiet liegt direkt vor der (wortwörtlichen!) haustür, paddeln könnte ich auf der elbe, kultur hats in DD und auch auf den ganzen landschlössern im umkreis.
    und im garten rumpottern ist eh erholung pur für mich 😀
    xxxx

  6. Liebe Sigrun,
    oh ja,ein Jahresrückblick macht so einige Arbeit!
    Hat sich aber echt gelohnt!
    In Bamberg in dem schönen Rosengarten waren wir auch schon 2x.
    Ich wünsche dir ein genauso buntes und erlebnisreiches Jahr 2018!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  7. Du bist gut rumgekommen in 2017 🙂 Das Du bei Markus Gastl warst, hatte ich bisher übersehen oder hast Du gar nicht berichtet? Das Herz geht mir auf bei den Foto vom Juli. Möge 2018 mindestens so interessant und schön werden.
    Liebe Grüße
    Karen

  8. Das war für dich und deine Familie ein ganz schön aufregendes und abwechslungsreiches Jahr!
    Solche Rückblicke finde ich immer sehr schön für andere und für sich selbst, man kann sich noch einmal in Ruhe erinnern und die Fotos wirken lassen.
    Auf das es ein schönes 2018 wird und wir uns mal wieder treffen 🙂
    Liebe Grüße

  9. Liebe Sigrun,
    da hast du dir sehr viel Mühe gemacht, dass ganze Jahr noch einmal revue passieren zu lassen. Aber die Collagen sind auch besonders schön geworden und mir scheint, dein Jahr war sehr abwechslungsreich und ausgefüllt. Sind das im Januar Waschbärspuren?
    Alles Liebe und Gute für das Jahr 2018.
    Viele Grüße
    Ursula

  10. Liebe Sigrun,
    das ist wirklich ein wunderschöner Jahresrückblick.
    Du hast die schönsten Augenblicke des vergangenen Jahres in den
    herrlichen Monats-Collagen festgehalten. Eine feine Erinnerung!
    Lieben Gruß
    moni

  11. Liebe Sigrun,
    ein schöner Rückblick. Du bist ganz schön rumgekommen das vergangene Jahr.
    Den Urlaub hatten wir letztes Jahr im Garten verbracht. Das wird erstmal die nächste Zeit nicht anders werden.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes, glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr.
    LG Marina

  12. Liebe Sigrun,
    das ist ein sehr liebevoll zusammengestellter Rückblick. Ich finde so einen Rückblick ja schon fast ein wenig meditativ, da man da auch in sich gehen kann und das Vergangene nochmals sortiert, ordnet und das behält, was gut war bzw. das gehen lässt, was nicht so toll war.
    Danke für diese schöne Zusammenstellung und die wundervollen Aufnahmen.
    Liebe Grüße und ein wundervolles, gesundes Jahr 2018 wünsch ich dir,
    Marie

  13. Liebe Sigrun,
    ich bin gerade jetzt erst auf deinen schönen Jahresrückblick gestoßen.
    Diese Idee gefällt mir ausgesprochen gut und ich werde sie auch einmal aufgreifen.
    Alles Gute für 2018
    Susanne

  14. Liebe Sigrun,
    ein wirklich schöner Rückblick! Das war sicher viel Arbeit, alles nochmal zusammen tragen. Ein schöner Abschluss für 2017!
    Dein neuer Blog ist wirklich sehr schön geworden!
    Ich freu mich auf das neue Jahr hier im Blog!
    Gutes Neues und liebe Grüße,
    Bianca

  15. Liebe Sigrun, das ist ja ein fantastischer Jahresrückblick! Wenn man alles so komprimiert sieht, fällt auf wie ereignisreich so ein Jahr eigentlich ist. Ich freue mich auch schon auf’s neue Gartenjahr, immerhin gilt es einige Projekte umzusetzen.

    LG Kathrin

  16. jetzt will ich dir auch noch ein gutes Jahr 2018 wünschen – viel Glück, Gesundheit, Freude an deinem Garten … und dass es am Ende des Jahres auch wieder so einen schönen Rückblick gibt 🙂

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

  17. Liebe Sigrun,
    solch ein Jahresrückblick ist auch für „Zuschauer“ eine sehr interessante Geschichte. Er zeigt wieder einmal sehr deutlich, wie schnell die Zeit dahin eilt, und welche Veränderungen, manchmal in recht kurzer Zeit, in der Natur vor sich gehen.
    Ich habe Deine Rückschau sehr genossen! Danke!
    Alles Liebe
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.