Novemberbäume – Bunt ist die Welt #47

Heute gibt es eine November-Baumsammlung für Bunt ist die Welt #47 bei Lotta.
Jedes Jahr im November machen wir einen Ausflug nach Seiffen, bevor der Weihnachts-Trubel in der Erzgebirgsstadt losgeht.  
Wenn es das Wetter erlaubt, wandern wir zuerst auf den Schwartenberg, weil man von dort oben eine herrliche Aussicht hat. Diesmal mussten wir mit dem Auto hochfahren, da der kleine Sohn seit  Freitag leider einen Gipsfuß hat.

Es hatte gerade erst angefangen zu schneien…und es hat fürchterlich gestürmt. was man den Bäumen gar nicht ansieht.
Hier  hatte ich schon mal von unserer Novembertradition berichtet.
******
Als nächstes geht es durch den Freiberger Stadtwald. Auf der Walking-Runde komme ich immer an diesem herrlichen Baum vorbei. Hier mal zum Vergleich 
links am 27.10. und rechts am 09.11., als schon alle Blätter unten waren
Zum Schluss noch eine kleine Runde durch Freiberg 
Schloss Freudenstein
Ein Innenhof gleich beim Schloss-Platz
Ein Innenhof in Dom-Nähe
Hier gab es sogar noch Blätter und Früchte am Zierapfel-Baum
Hier geht es zu Lottas Baumsammlung
Verlinkt zu Ghislanas ‚Mein Freund der Baum‘ #33

19 Antworten auf „Novemberbäume – Bunt ist die Welt #47“

  1. Liebe Sigrun,
    heute arbeite ich mich von oben nach unten vor. 🙂
    Schade, daß Ihr nicht hochwandern konntet. Aber Hauptsache, daß Ihr überhaupt die Möglichkeit hattet, hinzukommen. An Deinen Sohnemann gute Besserung! Wow, was für ein Unterschied bei den Bäumen im Freiberger Stadtwald! Das war ja eine Farbenpracht!
    Und nun schaue ich mal weiter unten.

    Liebe Grüße
    Sara

  2. Guten Morgen, liebe Sigrun,
    das sind schöne Bilder von Eurem Ausflug , schön ist es in Freiberg……was so ein bischen Puderzuckerschnee ausmacht ….
    Deinem kleinen Sohn gute Besserung, ich hoffe, der Gips kann bald ab :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  3. Deinem Sohn von Herzen gute Besserung! Das ist schade, dass ihr nicht hochlaufen konntet, aber ich hoffe, ihr konntet den Ausflug trotzdem geniessen. Die Bilder sprechen auf jedenfall für sich und sind ganz wundervoll.
    glg Susanne

  4. Hallo Sigrun,

    das ist ja schön, so sieht es dort in Seiffen aus. Meine Schwester fährt jedes Jahr um diese Zeit nach Seiffen.
    Sie geht dort zu einer Bekannten und dort wird ein paar Tage gebastelt, gesungen und gespielt.
    Sie ist immer wieder ganz zufrieden, wenn sie nach Hause kommt.

    So schöne Bilder hast du hier gezeigt.

    Lieben Dank und einen Gruß Eva

  5. Sehr winterlich sah es schon aus in Freiberg.
    Ich bin so froh, dass es gerade wieder etwas wärmer wird.
    Jedes Jahr erinnerst du mich an Seiffen, wahrscheinlich wird es wieder nichts werden…..
    Alles Gute für den Kleinen, lästig so ein Gipsfuß.
    Liebe Grüße

  6. Liebe Sigrun, nochmal zu Potsdam und Karl Foerster, damit du bei einem Besuch auch wirklich alles erwischst ;-): da gibt es 2 Gärten – den von K. F. im Ursprung gestalteten auf der Freundschaftsinsel, über den ich in meinem Post erzählt habe, und den in Potsdam-Bornim, "sein" Staudengarten (dort daneben in der Staudengärtnerei kann man auch Stauden erwerben). Da möchte ich auch endlich mal wieder hin, so lange her… Hier nochmal beide Links: http://www.freundschaftsinsel-potsdam.de/index.php/freundschaftsinsel/inselgaertner,
    http://www.foerster-stauden.de/Foerster%20Garten – Liebe Gartengrüße Ghislana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.