• Uncategorized

    Unter alten Platanen…

    Am letzten Freitag wurde der Palaisommer, das Openair Kulturfestival im Dresdner Palaigarten, eröffnet. Den ganzen August findet hier unter den zwei uralten Platanen Kultur und Kunst statt.  Eintritt wird für die Veranstaltungen nicht verlangt, eine kleine Spende ist aber erwünscht. Nach langer Parkplatzsuche….immer ein Problem als Nicht-Dresdner….trafen wir etwas verspätet auf der großen Wiese zwischen Elbe und Japanischem Palais ein. Eugene Mursky, ein usbekischer Pianist, spielte bereits auf dem erhöht stehenden Flügel und wir suchten uns einen Platz in der Nähe der beiden riesigen Platanen mit Blick in Richtung Semperoper. Ursprünglich wurde der Palaigarten 1715 als Barockgarten angelegt und in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in einen Nutzgarten der…

  • Uncategorized

    Die Zeit vergessen….

    Letzte Woche auf dem Weg zu einem Studienfreundinnen-Treffen nach Dresden,  kurz entschlossen, noch linksseitig der Elbe, Gretel einen Besuch abgestattet,  bei 30 Grad im wunderbaren Schatten der Korkenzieherweide sitzend und schwatzend die Zeit vergessen.  Natürlich waren die Kirchenglocken um 18 Uhr nicht zu überhören, aber solche Momente muss man einfach mal genießen…:-)) Zum Fotografieren blieb dann gar keine Zeit mehr, aber einen ganz kurzen Einblick in die Dresdner Hortensienpracht gibt es doch….nein, ich bin nicht neidisch….ich bewundere nur. Bisher dachte ich, es gibt nur einen Hund im Haushalt…. so schöne Sammelstücke überall. Dann über das ‚Blaue Wunder‘ auf die andere Elbseite zu den Lingnerterrassen geeilt, natürlich verfahren und gerade so…

  • Uncategorized

    Winterbäume

    Heute sammelt Lotta für ‚Bunt ist die Welt‘ Winterbäume.  War gar nicht so einfach, hier eine Auswahl zu treffen, da mir im Januar die herrlichsten Baumexemplare begegnet sind. Das fing gleich an am Neujahrstag, als es noch keinen Schnee gab. Wir waren im Saale-Unstrut-Tal (Weingegend) und schauten von unserem Schloss in Balgstädt auf eine wunderschöne alte Linde im Hof.  Auf unserem Neujahrsausflug zum Sonnenobservatorium machten wir noch einen Abstecher zum Schloss Goseck, das offenbar in privater Hand ist. Ein nicht renoviertes, noch ganz romantisch aussehendes Schloss mit einem riesigen Baum in der Mitte. Erst dachte ich auch an eine Linde.  Dann entdeckte ich aber das Schild mit der Eule drauf.…

  • Uncategorized

    Asisi-Panometer – Dresden 1945

    Eine beeindruckende Ausstellung konnten wir letzten Samstag im Dresdener Gasometer besichtigen. Dresden 1945 Tragik und Hoffnung einer Europäischen Stadt von Yadegar Asisi Der sächsische Künstler Yadegar Asisi entdeckte in den 90iger Jahren die 360°-Panoramen für sich. Solche Riesen-Rundbilder gab es bereits im 19. Jhdt., die aber durch die Einführung der Kinos in Vergessenheit geraten sind.  Seit 2003 verwandelt Assisi  alte Gasometer in Ausstellungsräume Leipzig, Dresden, Berlin, Rouen und Pforzheim Die Ansichten werden auf der Grundlage von originalgetreuen Fotos am Computer entworfen..  Vergangenheit wird zur erschreckenden Wirklichkeit,  so realitätsnah ist die Darstellung durch Lichtwechsel und kurzzeitigen Bombenlärm. Die Zerstörung Dresdens soll hier nur symbolisch stehen für die Tragik zahlreicher deutscher und…

  • Uncategorized

    Dresden – 70 Jahre nach der Bombennacht

    Genau heute vor 70 Jahren, in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar wurde Dresden bombardiert und in Schutt und Asche gelegt. Die Folgen sind noch heute zu spüren. Die Frauenkirche  Eröffnet: 1745, Zerstört: 1945: Wiederaufbau: 1994-2005 Katastrophe und Trauma (Quelle www.13februar.dresden.de) Am 14. Februar folgten amerikanische Bomber, am Vormittag des folgenden Tages barst das ausgeglühte Mauerwerk der Frauenkirche unter der Last der steinernen Kuppel. Der späte Einsturz der Kirche wurde zur symbolischen Vollendung der Katastrophe; der verbleibende Schuttberg markierte nun das Zentrum einer 12 Quadratkilometer großen Fläche nahezu vollständiger Zerstörung.  »Dresden war jetzt wie der Mond«, berichtete der amerikanische Schriftsteller und Augenzeuge Kurt Vonnegut. Quelle Archiv DVB –…