• Gartenreise

    Keukenhof im April

    Es gibt sie in fast allen Farben und Größen, auf kurzen und langen Stängeln, gestreift, bunt oder einfarbig, mit Zacken und ohne, gefüllt oder wie Pfingstrosen oder Lilien aussehend, nur in Blau gibt es sie nicht.  Eine Farbe, die bei den Tulpen nicht vorkommt, auch wenn einige das Blau im Namen tragen, wie Blue Diamond oder Blue Parrot. Trotzdem vermisst man diese Farbe nicht im Keukenhof, denn die Holländischen Gartendesigner haben den Park so gestaltet, dass auch andere Frühjahrsblüher, wie Hyazinthen und Anemonen einen Platz in den Beeten finden.   

  • Botanischer Garten

    Botanischer Garten Erlangen im März

    Ganz spontan und aus Anlass des herrlichen Frühlingswetters nahm ich am Freitag den Weg quer durch den Schlossgarten Erlangen. Die Wiesen leuchteten schon von weitem in  Lila….ein riesiger Blütenteppich mit Elfenkrokussen…vereinzelt auch mit weißen Wildkrokussen.   

  • Uncategorized

    Endlich Frühling

    Nachdem ich dem Frühling auf so wunderbare Weise letzte Woche am Bodensee begegnet bin und hier bei meiner Ankunft doch glatt die Schneehaufen vom 1. April entdecken musste, hat das Wetter nun doch auch ein Einsehen mit der kalten Erzgebirgsvorland-Region gehabt. Seit dem Wochenende kann man wieder ohne Jacke auf der Terrasse sitzen und den Garten genießen. Was natürlich prompt das Gärtner-Gen in mir geweckt hat und gestern einen Gang zur heimischen Gärtnerei auslöste.       Hier  ein paar Frühlingseindrücke aus dem Garten. Als erstes der Wildkrokus ‚Prinz Claus‘ heute für CU bei Siglinde in einer Perspektive, die ich inzwischen sehr mag.      Die meisten Wildkrokusse sind schon wieder…

  • Uncategorized

    Frühlingsspaziergang auf der Insel Mainau (I)

    In unseren Osterferien sind wir für ein paar Tage in den Süden geflüchtet….und sind damit von dem sehr unfreundlichen Ferienwetter hier verschont worden. Der Süden war gerade noch per Auto erreichbar…wenn auch mit vielen Stunden Autobahnfahrt. Wenn ich nicht am Steuer saß, konnte ich wenigstens an meiner Alpakadecke stricken, die nun ein ganzes Stück größer geworden ist. Auch das fehlende WLAN im Urlaub hat dazu beigetragen….:-) Heute sammelt Lotta Frühlingsspaziergänge und weil uns der Frühling am Bodensee in so üppiger Form begegnet ist, kommt heute eine kleine Fotoauswahl unserer Tour zur Insel Mainau. Wir ließen unser Auto meistens stehen und waren per Drahtesel unterwegs. Von der Unterkunft in Unteruhldingen waren…

  • Uncategorized

    Baumfällaktion und Frühjahrsblüher

    Heute morgen, ich komme gerade vom Sohn-zur-Schule-bringen zurück, da steht Nachbars Auto von links bei Nachbar von rechts in der Einfahrt. Kurze Zeit später wird ein riesiger Container auf den nun freien Platz vor der Garage gestellt. Jetzt ahne ich, was Sache ist. 

  • Uncategorized

    Kunterbuntes

    Nun hat es auch mich erwischt. Nachdem am Dienstag Morgen schon wieder die Schneeflocken auf der Wiese waren und ich dann in Dresden dem Frühling begegnet bin, bekam der Weihnachtsstern, der immer noch in voller Pracht auf dem Tisch steht (er hat wirklich noch kein Blatt verloren) , ein bisschen Konkurrenz. Ich hab mir ein Kästchen besorgt und meine Lieblingsblumen ausgesucht. Alle schon verfügbar. Primeln, Ranunkeln und Hornveilchen….dabei hab ich doch so viele im Garten…:-)) Am liebsten habe ich Himmelsschlüsselchen auf der Almwiese…aber in Ermangelung einer solchen darf es auch mal in der Wohnung sein… Mit Ranunkeln habe ich noch gar keine Erfahrung. Sie haben so kleine, lustige Knollen, die…

  • Uncategorized

    Frühlingsgarten – Bunt ist die Welt #19

    Heute nach längerer Pause mal wieder ein Beitrag aus dem Garten zu Lottas Fotoprojekt ‚Bunt ist die Welt‘ zum Thema frühlingshafte Gärten oder Parkanlagen. Der erste Blick fällt auf das Schmetterlingsbeet. Hier gibt es im Moment noch sehr viele Tulpen. Die dunklen sind erst sehr spät gekommen.  Links vor den Tulpen blüht der Goldlack. Er ist zweijährig, kann sich aber durch Selbstaussaat vermehren, wenn man die Schoten nach dem Blühen dran lässt. Ganz vorne  die Frühlingsanemonen, die im Tulpentopf nun schon verblüht sind. Da der Standort ideal zu sein scheint, werde ich die anderen Anemonen dort mit dazu pflanzen.  Das Beet hat Nachmittags Sonne und ist halbschattig. An anderer Stelle…

  • Uncategorized

    Letzter April-Schnee

    Kälte war ja angesagt, aber Schnee? Nach den sommerlichen Temperaturen von über 20 Grad, die wir gestern Mittag noch hatten, wurde am Nachmittag der Garten zuerst mit Gewitter und Hagelkörnern abgekühlt. Heute war ich dann richtig schockiert. Den ganzen Vormittag kam es in dicken Flocken vom Himmel. Da das ein wirklich ungewöhnlich spätes Ereignis ist, musste ich doch mal schnell ein paar Fotos machen. Eigentlich hat die Natur durch das schöne Frühlingswetter etwas aufgeholt. Im neuen Beet blühen inzwischen die botanischen Narzissen (hinten links) und die Tulpen sind kurz vor dem Aufblühen. Die botanischen Narzissen sind viel kleiner, als die normalen Die Tulpen beim Hibiskus scheinen alle noch vom letzten…

  • Uncategorized

    Frühling im Schmetterlingsbeet

    Die Idee war, ein Beet anzulegen, in dem es immer mal blüht vom Frühling bis in den Herbst mit Pflanzen, die auf Schmetterlinge besonders anziehend wirken. Damit es nicht so kahl im neuen Beet aussieht, habe ich im Herbst wahllos noch Frühjahrsblüher in die Lücken gesteckt und lasse mich nun überraschen, was dort zum Vorschein kommt. Begonnen hat es letzte Woche mit ein paar sehr späten Krokussen. Das Braune ist das ehemalige rote Herbstlaub der Blutpflaume Links am Rand ein Häufchen mit weißer Scilla, die gut von den ersten Brummern besucht wurde Die Wärme diese Woche hat sie schnell verblühen lassen Sehr sonnenliebend die Blausternchen Links daneben  Puschkinien Narzissen und…

  • Uncategorized

    Frühlings-Topfgarten

    Im Frühjahr fällt es mir immer besonders auf, dass die Natur in unserer Gegend etwas zurück ist.  Der Topfgarten steht allerdings sonnenverwöhnt auf der Terrasse und hat auch den Schnee von Ostern gut verkraftet. Helleborus niger macrantha hatte noch keinen Platz im Beet gefunden.  Von den 6 Herbstpflanzen der erste mit Blüten. Im Moment zeigen sich die Wildtulpen ‚Tulipa turkestanica‘.  Im Topf sollten eigentlich als erstes Schneeglöckchen wachsen, von denen aber jede Spur fehlt.  Ist die Zwiebellasagne-Idee wieder gescheitert? In diesem Topf blühten die weißen Krokusse,  dafür wollen die Wildtulpen nicht so richtig wachsen Die Netzblattiris (Iris reticulata) wählte sich den kältesten Zeitpunkt für ihre Blüten. Nur zu Ostern erschienen sie für…