• Uncategorized

    Neue Spuren

    Nachdem der steinige Stadtgarten verlassen werden musste, um den es hier bisher im Blog ging, gab es noch nichts aus der neuen fränkischen Gegend zu lesen. Nun will ich Lottas Januarthema bei ‚Bunt ist die Welt‘ nutzen, um euch ein paar Eindrücke der Umgebung zu zeigen, in der sich der neue Garten befindet….der sich natürlich noch entwickeln muss. Den Blognamen werde ich erstmal nicht ändern, aber vielleicht wird es irgendwann ein Bergblumengarten…..? Der kleine Ort befindet sich in einer Weihergegend, denn eine Fränkische Spezialität ist der gebackene Karpfen, der hier von September bis April in den Restaurants verspeist wird….von mir eher nicht.  Der kleine Bach versorgt die Weiher mit Wasser,…

  • Uncategorized

    Unter alten Platanen…

    Am letzten Freitag wurde der Palaisommer, das Openair Kulturfestival im Dresdner Palaigarten, eröffnet. Den ganzen August findet hier unter den zwei uralten Platanen Kultur und Kunst statt.  Eintritt wird für die Veranstaltungen nicht verlangt, eine kleine Spende ist aber erwünscht. Nach langer Parkplatzsuche….immer ein Problem als Nicht-Dresdner….trafen wir etwas verspätet auf der großen Wiese zwischen Elbe und Japanischem Palais ein. Eugene Mursky, ein usbekischer Pianist, spielte bereits auf dem erhöht stehenden Flügel und wir suchten uns einen Platz in der Nähe der beiden riesigen Platanen mit Blick in Richtung Semperoper. Ursprünglich wurde der Palaigarten 1715 als Barockgarten angelegt und in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in einen Nutzgarten der…

  • Uncategorized

    Mein Freund der Baum

    Noch kein Jahr ist mir das so aufgefallen, wie dieses Jahr. Die Ahornbäume scheinen sich gerade zu übertreffen mit ihrer gelben Blüte. Schön, wenn dann noch der blaue Himmel dazukommt.  Nicht so oft im Moment, denn das Aprilwetter setzt uns ziemlich arg zu.  Gerade mal 5 Grad hatte es heute…seit letzten Sonntag hagelt es ständig im Wechsel mit Regen oder Sonne. Da Ghislana am Ende des Monats die Baumfreunde sammelt, schicke ich heute die Freiberger Ahornriesen zu ihr.  Ahorn No.1 steht zwischen Stadtmauer und Kornhaus im Innenhof.  Gestern hatte ich diesen Ausblick mit kurzzeitig blauem Himmel aus dem Fenster der Kornhaus-Bibliothek. Petriblick aus dem Kornhaus Ich hatte es mir gemütlich…

  • Uncategorized

    Monatscollage, Puhdys-Eiche und der 12tel Blick

    Heute mal ein alles-in einem-Post, denn am Wochenende werde ich nicht die nötige Zeit haben, hier jeden Beitrag einzeln zu bringen. Am letzten Donnerstag im Monat sammelt Birgitt vom Blog Erfreulichkeiten wunderschöne Monatscollagen.  Wenn ich es schaffe, werde ich die Collagen dieses Jahr auch per Hand erstellen und die schönsten Momente auf diesem Weg festhalten. Auf der Suche nach meinen Stiften für das Samentütencover kam mir mein altes Aquarellpapier entgegen, das schon länger ungenutzt auf seine Verwendung wartet. Nun darf die Monatscollage dort ihren Platz finden und wenn ich durchhalte, gibt es am Ende des Jahres ein selbstgestaltetes Monatscollagenbuch. Es gab diesen Monat ein paar sehr hübsche Eintrittskarten, die mir…