• Uncategorized

    Frühlings-Fehlstart und 12tel Blick

    Eigentlich ist der 1. März der meteorologische Frühlingsanfang. Stattdessen wurden meine ersten Krokusse in wenigen Stunden komplett zugeschüttet und ein eiskalter Ostwind fegte durch die Stadt. Leider kam das ganze einen Tag zu spät, sonst hätte der Nachbar die letzte große Fichte stehen lassen müssen. Der Baumfäller entschied, dass es trotz Winter-Wetter machbar ist und nun versuche ich mich an dem verschneiten Garten zu freuen, wenn ich aus dem Fenster schaue. Den Blick in die Ferne versuche ich, zu vermeiden. Das hübsche Schneeglöckchen habe ich gerettet…nicht vor dem Rasenmäher…dafür aber vor den rabiaten Holzfällern eines weiteren Baumes hinterm Haus, einer großen Birke. Ich dachte, ich seh nicht richtig.  Kopf hoch…das…

  • Uncategorized

    Nachdenkliches aus dem Riesengebirge

    Manchmal tut es gut, den Ort zu wechsen, wenn man auf andere Gedanken kommen will. Urlaub vom Alltag. …das gelingt nicht ganz so gut, wenn man zu Hause bleibt. Wir sind ins Riesengebirge gefahren, weil hier in der Gegend kaum Schnee lag und wir doch so gerne mit Skiern durch den Wald fahren. Auf andere Gedanken bin ich schon gekommen…..dort oben, wo man glaubt, man hat das Glück für sich gebucht. Eine unserer Skitouren führte uns auf 1400 m Höhe zur Wiesenbaude. Ich verwende hier mal die ehemaligen deutschen Namen, da meine Tastatur kein Tschechisch mit Häkchen kann….:-) Die Schneekoppe ist gleich dahinter zu sehen, wenn die Wolken nicht wären…nur für einen kurzen Moment konnte ich…

  • Uncategorized

    Der Winter ist zurück

    Über Nacht kam er zurück, der Winter….gestern schon, aber heute morgen noch viel mehr. Erst mal kein erfreulicher Anblick, wenn man den ganzen Tag mit Auto herumfahren muss.  Am Nachmittag hat mich eine kleine Gartenrunde mit dem frischen Weiß versöhnt.  Dann konnte ich kaum noch aufhören, die winterliche Stimmung, einzufangen. Die Lenzrose hatte ich eigentlich schon abgeschrieben. Sie hatte im Dezember nur noch grün gewordene Blüten….jetzt strahlt sie aufs neue und ist kaum  noch zu sehen zwischen all dem Weiß…eine ganz ungeduldige, die den Frühling nicht erwarten kann (so, wie ich). Helleborus orientalis  ‚Betty Ranicar‘ Die Rispenhortensien sind noch nicht geschnitten und tragen weiße Mützen. Ein paar der Lenzrosen sind…

  • Uncategorized

    Abenteuer Skiausflug nach Böhmen

    Der Januar ist der Monat der guten Vorsätze.  Verstaubte Fitnessgeräte werden aus dem Keller geholt, Zeitschriften nach den neuesten Diättrends abgesucht und die Fitnessstudios freuen sich über zahlreiche Neu-Anmeldungen. Alle wollen im Januar mehr für ihre Gesundheit tun, weniger essen und die Sünden der Weihnachtszeit abtrainieren. Wir hatten dieses Jahr das Glück, nach Weihnachten Ski fahren zu können. Da fürs Wochenende Frühling angekündigt war, hat der schneesüchtige Mann mich letzten Mittwoch zu einem Ausflug überreden können. Ziel….das Böhmische Erzgebirge. Unterwegs hatten wir (zum Glück) noch mal schnell zum zweiten Frühstück angehalten und freudig festgestellt, dass die Bäckerei Dienel in Nassau auch einen Filiale in Freiberg hat. Es war noch alles…

  • Uncategorized

    Schneetreiben

    Wir versinken gerade im Schnee! Der Laubrechen war bisher noch wichtigstes Gartenwerkzeug und wurde nun vom Schneeschieber abgelöst.  Erst schiebt Papa und dann die Jungs…..den ganzen Tag und den ganzen Garten. ****** Hier hat Sohnemann jetzt striktes Abräumverbot….eines meiner Lieblingsfotomotive…..mal sehen, wie lange es noch so unberührt bleibt. (Und während ich es schreibe, ist das schöne Motiv schon dahin…) Die Amsel startete einen verzweifelten Anflug zu ihrem Apfel unter den Fichtenzweigen Sie kommt ja nicht an den schönen Topaz ran,  der ist wirklich nur Deko, aber er bringt etwas Farbe in die Schwarz-Weiß-Fotografien…. Auch hier noch ein Farbtupfer an der roten Rose Die Anemone japonica reiht sich wieder ein in die…

  • Uncategorized

    Erster Schnee….jetzt wird’s ernst

    Endlich ist der da, der erste Schnee Am 2.Weihnachtsfeiertag morgens der Blick aus dem Fenster…. ein Aufschrei vom Sohnemann… der Garten komplett verwandelt die Stauden mit halbrunden Häubchen bedeckt kaum zu glauben, dass kurz davor noch alles Grün war, auch das Kiesbeet wollte zum 12tel Blick nicht anders Ich bin ein Leipziger Stadtkind, aber der kleine Sohn kennt seit seinem 4. Lebensjahr nur schneereiche Winter Ganz betrübt war er im letzten Winter. Kaum Schnee, nur mal kurz im Januar. Ich musste mich mächtig beeilen, noch Fotos im Garten zu schießen, bevor er übermütig durch den Garten tobte, natürlich mit nachbarlicher Verstärkung Fast noch im Dunkeln war ich deshalb mit der…