• Uncategorized

    Der Erzgebirgische Schwibbogen

    So viel, wie im Erzgebirge, leuchten nirgendwo Schwibbögen zur Adventszeit in den Fenstern. Kein Wunder, denn der älteste bekannte Schwibbogen kommt aus Johanngeorgenstadt. Ich habe ihn erst vor kurzem im Bergbaumuseum in Freiberg entdeckt. Heute verabschiede ich mich mit einer kleinen Schwibbogensammlung in die Weihnachtspause und wünsche euch entspannte, besinnliche Weihnachtsfeiertage! An diesem wunderschön leuchtenden Schwibbogenhaus bin ich im Dezember täglich mehrfach vorbeigekommen, wenn ich den Sohn in die Schule fahren musste (Gipsfuß nur noch bis morgen….). Jeden morgen hat mich das leuchtende Haus wieder etwas versöhnt mit der vielen Fahrerei. Der folgende Metall-Schwibbogen ist der älteste bekannte seiner Art und steht hier…. Ursprünglich trug er die Aufschrift „1778“ und…

  • Uncategorized

    Christmarkt-Spaziergang

    Heute spazieren wir für Lotta über den Freiberger Christmarkt und sammeln ein paar Eindrücke für ‚Bunt ist die Welt‘ #51….immerhin ist das ihre zweite Heimat und sie hat es leider nicht geschafft, im Dezember vorbeizuschauen…. Der Freiberger Christmarkt wurde dieses Jahr von der Zeitschrift Geo zu einem der 10 schönsten nostalgischen Weihnachtsmärkte in Deutschland gewählt.  Natürlich gibt es den Weihnachtsmarkt schon viel länger…immerhin ist die Stadt schon über 850 Jahre alt…aber in dieser Form erst seit 26 Jahren. Im Erzgebirge darf natürlich die große Pyramide nicht fehlen. Traditionell wird zur Weihnachtsmarkteröffnung die Pyramide von den Freiberger Kindern angepustet….sonst würde die sich gar nicht drehen…..auf der untersten Ebene gibt es sogar…