• Naturgarten

    Algenkalk – die neue Wunderwaffe gegen den Buchsbaumzünsler?

    Seit eineigen Jahren mehren sich die Fälle von restlos zerstörten Buchsbaumkugeln oder Hecken, die einst wunderschönen Gemüsegärten als immergrüne Einfassung dienten. Diese Leidenschaft kam wohl teilweise aus der Englischen Gartenkunst, die in die Gartengestaltung alle erdenklichen in Form geschnittene Figuren einfließen lässt. Aber auch die alten Klostergärten lieben die Einfassung der Kräuterbeete mit Buchs, genau so wie Barocke Parks und…

  • Naturgarten

    Gartennutzung im Mietgarten

    Was ist erlaubt in einem gemieteten Garten? Vom Thema Mietgarten bin ich im Moment doppelt betroffen, eimal als Vermieter und gleichzeitig als Mieter. 2016 hatten wir großes Glück, dass in unserer gewünschten Gegend ein Haus mit großem Garten, nicht weit von Erlangen entfernt, zum Mieten möglich war. Es war ein Neubau auf einem alten Grundstück, so dass ich mit dem…

  • Naturgarten

    Gift im Garten

    Die unterschätzte Gefahr aus dem Hausgarten. Zuerst einmal freue ich mich riesig, dass das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern ein mehr als hundertprozentiger Erfolg war und über 1 Millionen Stimmen zusammen gekommen sind. Exakt 1.745.383 Millionen Unterschriften für ein besseres Naturschutzgesetz. Alleine in München lag die Beteiligung der Wahlberechtigten bei 20,48 %. Mit einem Gesamtergebnis von 18,4 % war es das…

  • Naturgarten

    Ordnung ist das halbe (Gärtner) Leben

    Warum ich manche Samentüten doppelt habe…. Nachdem einige begeisterte Gärtner bereits im Januar erste Samen in der Erde versenkt haben und inzwischen schon beim Pikieren des ersten Keimlinge sind, hab ich mich in Gelassenheit geübt. Letzten Sommer war die Ernte an Tomaten, Paprika und Chili im mexikanisch-ähnlichen Klima zwar wunderbar, aber dieses Jahr sollen zuerst die Blumen eine Chance erhalten.…

  • Naturgarten,  Schmetterlinge

    Volksbegehren Artenvielfalt Bayern – Rettet die Bienen

    1 Million Stimmen zur Rettung der Artenvielfalt in Bayern! Das Verschwinden von immer mehr Tier- und Pflanzenarten in Bayern (und nicht nur dort…) ist wissenschaftlich belegt. Man spricht sogar vom größten Artensterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier. Nur mal als Beispiel: Es leben nur noch halb so viele Vögel in Bayern, wie vor 30 Jahren und 73% aller Tagfalter sind…

  • Naturgarten,  Rezension,  Schmetterlinge

    Mein Schmetterlingsgarten von Elke Schwarzer

    Schöne Pflanzen für Falter und Raupe #Rezension #Werbung Bis jetzt ließen mich noch alle Gedanken an den Frühling zusammen zucken. Nein, jetzt ist doch gerade erstmal so richtig Winter und den will ich auch genießen. Ich liebe es, wenn der Garten unter einer weißen Decke ruht und ich mir keine Gedanken machen muss, wie viele Gießkannen ich abends wieder füllen…

  • Naturgarten

    Schneeeee…..

    Endlich ist er auch zu uns ins nördliche Mittelfranken gekommen, der Schnee. Obwohl unser Ort manchmal (bei Eb*y z.B.) sogar Oberfranken zugerechnet wird….so ganz einig ist man sich da wohl nicht. Im restlichen Bayern liegt jedenfalls deutlich mehr von der weißen Pracht, als hier. Der Sohnemann schaut gerade neidisch nach Freiberg, wo schon den zweiten Tag schulfrei angekündigt ist. Was…

  • Naturgarten,  Schmetterlinge

    Schmetterlingsgarten 2018/ 1

    Das Rotbraune Ochsenauge Im Jahr der extremen, nicht enden wollenden Sommerhitze vom Frühjahr bis in den Herbst, war mancher Blütenflor trotz Bewässerung nur von kurzer Dauer. Wahrscheinlich gefiel das auch den Schmetterlingen nicht und sie machten sich entsprechend rar. Dennoch gab es einige flatternde Besucher, die mich erstaunten. Sie waren manchmal nur an einem Tag zu sehen und dann gar…

  • Naturgarten,  Schmetterlinge

    Blüten für Schmetterlinge – die Minze

    Nachdem die Kräuterspirale in diesem Frühjahr fertig geworden ist, durften dort das erste mal Kräuter einziehen. Thymian, Salbei, Lavendel, Griechischer Bergtee, Berglauch, Dill, Majoran und Minze im separaten Topf. Der Dill hat leider noch nicht für Schwalbenschwanz-Nachwuchs gesorgt. Vielleicht merkt der Falter ja, dass eine Pflanze etwas wenig zum Futtern für seinen gefräßigen Raupennachwuchs wäre, aber Samen konnte ich schon…