• Uncategorized

    Lost Places #11

    Der heutige Lost Place begegnete mir zufällig auf einer Wanderung durch das Trubachtal der Fränkischen Schweiz. Wenn man den Weg im Luftkurort Egloffstein zur Burg nach oben geht, kommt man am Marktplatz und diesem verlassenen Haus vorbei, das sofort auffällt. Das alte Rathaus ist das zweitälteste Gebäude von Egloffstein aus dem Jahr 1358 und es steht sicher schon längere Zeit leer. Im Netz habe ich dazu folgendes gefunden: Eine Architekturstudentin hat sich damit beschäftigt, wie eine zukünftige Nutzung des Gebäudes aussehen könnte, allerdings sei die Sanierung zu kostspielig durch die inzwischen vorhandenen Bauschäden. Aufgrund der touristischen Gegend konnte sie sich vorstellen, im Erdgeschoss Ausstellungsräume einzurichten.  Im Gegenzug dazu befürworten einige…

  • Uncategorized

    Lost Places #9 und Mädelsüß im Striegistal

    Schon ist wieder der 20. und damit Zeit für einen neuen Lost Place, der mir aber schon im Juli auf einer Radtour begegnet ist. Im sächsischen Striegistal, in dem es sich gut wandern lässt, findet man einige alte Mühlen, die teilweise auch noch genutzt werden. Ganz verlassen und schon ziemlich von der Natur erobert, findet man die Kirstenmühle. Wenn nicht ein Hinweisschild stehen würde, könnte man sie fast übersehen. Umrahmt von Efeu und Schlingpflanzen, Farnen und viel Wildwuchs, ist das Marode am Gebäude kaum noch zu erkennen. Die Mühle diente einst der Stromerzeugung, war aber schon nach kurzer Zeit den technischen Anforderungen nicht mehr gewachsen. Der Rücklauf zur Strigis war…

  • Uncategorized

    Lost Places #8 – Porzelline Freiberg

    Im Moment noch unter erschwerten Bedingungen im Netz, möchte ich aber trotzdem an der Tradition festhalten, jeden 20. im Monat die Lost Places zu posten. Diesmal habe ich bei dem ersten Gebäude des Freiberger Porzellan, auch Porzelline genannt, vorbeigeschaut oder besser gesagt, bei dem, was noch übrig ist. Der größte Teil wurde 2011 abgerissen. Das erste Porzellanwerk Freibergs wurde 1904 als Zweigniederlassung der Kahla AG gegründet. Die Stadtverwaltung unterstützte das Unternehmen, um die vielen freiwerdenenden Arbeitskräfte aus dem Bergbau unterzubringen. Dafür wurde 1904-06 an der Frauensteines Straße ein moderner, architektonisch bemerkenswerter Industrieneubau mit sechs Rundöfen und einem eigenen Dampfkraftwerk errichtet.  Vorne Mitte, heutiges Landratsamt, Ecke hinten heute ein Lost Place…

  • Uncategorized

    Lost Places #6 – Spritfabrik Stölzner Freiberg

    An der Brander Straße 12 in Freiberg fahren täglich unzählige Autos vorbei. Ein Gebäude, das schon über hundert Jahre zum Stadtbild der Gegend hinter dem Bahnhof gehört. Ein Lost Place, der schon wichtigere Zeiten gesehen hat.  Das Produktionsgebäude der ehemaligen Spritfabrik Gustav Stölzner stammt ungefähr aus dem Jahr 1910 sagt die Liste der Kulturdenkmäler Freibergs, obwohl die Firma schon im 19.Jahrhundert gegründet worden ist. Heute wird das vordere Wohnhaus (links) bewohnt und im hinteren Teil der Firma gibt es noch einen Reifenservice. Das Fabrikgebäude rings um den Turm steht leer. Neue Bepflanzung neben alter Man findet geschichtlich nicht viel darüber im Internet. Auch meine Freiberg-Bücher über alte Industrie in Freiberg…

  • Uncategorized

    Lost Places #5 Schloss Droyßig

    Heute, aus aktuellem Anlass mal ein Lost Place, der mir ganz zufällig auf unserer Radtour entlang der Weißen Elster begegnet ist. Nachdem wir den Samstag-Abend zuerst mit einem Einkauf am Ziegenhof in Schleckweda begonnen hatten und anschließend noch bei der Versteigerung des Pfingstbaums in Wetterzeube Geld in die Gemeindekasse geworfen hatten, mussten wir noch den Droyßiger Berg bezwingen und zu unserer Unterkunft ‚Waldpension‘ in Droyßig radeln.  Nachdem es dort aber nichts zu essen gab, erkundeten wir den kleinen Ort und landeten in der Schlossgaststätte eines wunderschönen sehr alten Gemäuers. Von diesem renovierten Teil gibt es keine Fotos.  Dafür von dem benachbarten, verlassenen Schlossgebäude, das einen unwahrscheinlich nostalgischen Charme versprühte. Fast…

  • Uncategorized

    Ein verlassener Garten

    Einmal im Jahr schaue ich bei einem ganz bestimmten  Märzenbecher-Vorgarten vorbei, weil diese hübschen Frühjahrsblüher in meinem Garten noch nicht wachsen wollten. Heute dachte ich, bei so viel Sonnenschein werden die Blüten sich bestimmt geöffnet haben. Und so war es dann auch. Der Garten ist gar nicht weit weg von meinem Garten…..einfach noch ein bisschen weiter ganz oben auf dem sonnigen Berg.  Ein Garten, der ein verlassener, verwilderter Ort ist…..ein Lost Place. Das Haus zeige ich euch heute noch nicht, was zu diesem Garten gehört. Dafür ein Schneeglöckchenparadies, das ich so noch nicht gesehen habe. Nur ein paar Krokusse und Schlüsselblumen waren zu sehen, aber sonst ist dort alles Weiß…