• Uncategorized

    Endspurt im Herbstgarten mit Astern, Malven und Sedum

    Auch wenn die Hauptblütezeit der meisten Stauden und Sommerblumen nun vorbei ist, gibt es doch noch ausreichend Grund zur Freude, den herbstlichen Garten zu bewundern. Mir geht es dieses Jahr ganz besonders so, da der letzte Herbst für mich ohne diese Freude in den Winter überging. Einen Umzug muss man erstmal verkraften. Während die meisten Pflanzen ohne mich im alten Garten blühten, waren die umgezogenen so weit zurückgeschnitten, dass sie möglichst anwachsen. Obendrein war der Boden so hart, dass ich keine Lust verspürte, dort auch noch Blumenzwiebeln für das Frühjahr zu versenken. Ich hatte also so eine Art ‚Gartendepression’…die zum Glück im Frühjahr spurlos verschwand. Seitdem ist die Lust zum…

  • Naturgarten,  Schmetterlinge

    Sommer…..Sonne…..Juligarten

    Beim momentanen Monsoon-Wetter vergisst man ganz schnell, dass der Juli (hier) ein sonniger und heißer Sommermonat war. In der Region hat es selten geregnet und meistens waren die Temperaturen so, dass man den Garten lieber im Schatten von der Terrasse aus betrachten wollte, dabei einen Eiscafé schlürfend und von einem Garten träumend, in dem alles von alleine wächst und sich automatisch bewässert….:-) Sommertechnik…… Eiscafé ist gelungen…aber Gießkannenschleppen blieb mir nicht erspart. Auch das Wasser im Miniteich verdunstete oder versickerte regelmäßig. Die ehemalige Solarpumpe hatte den Geist aufgegeben und bei der neuen funktionierte der Akku erstmal nicht…ging zum Glück auch ohne. Sommerterrassenträume…… Dafür gab es erste Ernteerfolge in Form einer gestreiften…

  • Uncategorized

    Wilde Malve

    Letztes Jahr hatte mich im Juni ein Paket von Sara/ Waldgarten  überrascht, in dem einige Pflanzenschätze steckten. Darunter war auch eine Mauretanische Malve (Malva sylvestris mauritiana), die ich zwar sofort einpflanzte, aber nach dem Umpflanz-Schock wollte sie nicht mehr blühen. Dafür hatte sie reichlich Samen angesetzt, den ich gleich wieder verteilte. Malven können aber auch im folgenden Jahr wieder austreiben, da sie zweijährig wachsen. Im Sommer wartete ich vergebens auf die lila Blüten….die Malve schien verschwunden zu sein. Auch meine jedes Jahr zuverlässig erscheinende rosa Malve, die Moschusmalve (Malva moschata) ließ sich nicht mehr blicken. Ich vermute ja, dass die große Trockenheit Schuld war. Hier noch ein Foto vom letzten Jahr. Auf…