• Uncategorized

    Mein Bienengarten von Elke Schwarzer – Buchempfehlung mit Verlosung

    Bienen haben heutzutage kein leichtes Leben. In unseren Gärten können wir wichtige Lebensräume für Wildbienen und Hummeln schaffen. Wie einfach das geht, kann man in Elke Schwarzers zweitem Buch  ‚Mein Bienengarten‘ , Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honigbienen und Wildbienen‘ lesen, das im Januar  im Ulmer-Verlag erschienen ist. Elke ist Biologin und ihre Leidenschaft für Wildbienen entbrannte, als sie am Balkongitter ihrer Studentenwohnung Bekanntschaft mit den Mauerbienen gemacht hat. Inzwischen gärtnert sie schon viele Jahre in ihrem eigenen kleinen Reihenhausgarten und berichtet über ihre Erfahrung im Blog ‚Günstig Gärtnern‘.

  • Uncategorized

    Spiegelung am Obermarkt

    Heute gibt es mal einen aktuellen Blick nach Freiberg….aktuell, weil es letzte Woche einiges dort zu erledigen gab.  Am Obermarkt schaut man in Freiberg eigentlich immer vorbei…er ist das Zentrum und man kreuzt den Markt meistens mehrfach am Tag. Als ich dort am Donnerstag an einem der Bürgerhäuser der Renaissance-Zeit eine geöffnete Tür an einem der schönsten Portale sah, hab ich nicht lange gezögert…. So sieht es am Obermarkt 17 von innen aus.  Für Lotta heute eine Spiegelung….das innere Portal ist durch eine Glastür abgetrennt und es spiegelt sich zufällig ganz klein der Glasbogen vom Eingangsportal. Die Innenansicht in Richtung Eingangsportal mit Glasbogen Hier ein Foto vom letztem Juni, dem…

  • Uncategorized

    Neue Spuren

    Nachdem der steinige Stadtgarten verlassen werden musste, um den es hier bisher im Blog ging, gab es noch nichts aus der neuen fränkischen Gegend zu lesen. Nun will ich Lottas Januarthema bei ‚Bunt ist die Welt‘ nutzen, um euch ein paar Eindrücke der Umgebung zu zeigen, in der sich der neue Garten befindet….der sich natürlich noch entwickeln muss. Den Blognamen werde ich erstmal nicht ändern, aber vielleicht wird es irgendwann ein Bergblumengarten…..? Der kleine Ort befindet sich in einer Weihergegend, denn eine Fränkische Spezialität ist der gebackene Karpfen, der hier von September bis April in den Restaurants verspeist wird….von mir eher nicht.  Der kleine Bach versorgt die Weiher mit Wasser,…

  • Uncategorized

    Frühlingsspaziergang auf der Insel Mainau (2)

    Auf der Insel Mainau gibt es den Platanenweg 5.  Ein sehr treffender Name, da der Baum dort auch im Park sehr häufig vorkommt, genau, wie in der ganzen Bodenseeregion. Gegenüber vom Schmetterlingshaus findet man einen kleinen Garten mit Blau-Weißem Häuschen, das sofort auffällt….vor allem im Frühling sticht es sehr hervor in dieser Farbe.. Hier befindet sich ein kleiner Schaugarten für Hobbygärtner. Auch wenn die Bepflanzung zu dieser Jahreszeit noch nichts hergibt, fand ich doch den Sitzplatz neben dem Häuschen sehr gelungen. Ist sicher Geschmacksache. Aber ich finde die Idee, Holz, wie Kaminholz aufzustapeln und als Sichtschutz zu verwenden, einfach genial. Ich habe mich auch mal ganz in Ruhe dort auf…

  • Uncategorized

    Besser leben ohne Plastik mit Einfach unverpackt (1)

    Zufälligerweise bin ich während der Leipziger Buchmesse auf einer Buchlesung in der Kochstraße gewesen…… in einem Laden, der sich ‚Einfach unverpackt‘ nennt.  Da die Lesung im Nachbarhaus meiner Schwester stattfand bin ich direkt nach dem Samstags-Frühstück hingegangen….und bin sehr motiviert nach Hause gefahren, in Zukunft den Plastikkonsum zu reduzieren. Das vorgestellte Buch nennt sich ‚Besser Leben ohne Plastik‚ und wurde von Anneliese Bunk und Nadine Schubert im oekom-Verlag herausgebracht. Den wunderbaren Vortrag in Leipzig hielt Anneliese, den zugehörigen Blog schreibt Nadine. Was habe ich für mich aus dieser Lesung mit nach Hause genommen? Erstmal nicht so viel an unverpackten Dingen, da ich die Sache langsam angehen möchte. Ein wichtiger Hinweis…

  • Uncategorized

    Chemnitzer Frühling

    Der Frühling lässt sich hier immer noch  nicht blicken. Gestern das gleiche Herbstnebelwetter, wie auch schon die Tage zuvor. Gerade rechtzeitig viel mein Blick aufs Cover der Freien Presse. ‚In Chemnitz ist der Frühling’….stand dort…wie kann das sein, wo doch Freiberg gleich um die Ecke ist? Ach so…..eine Messe, in der Halle…gute Idee bei dem Wetter. Also schnell den Rest der Familie überredet und zum Sonntagsausflug nach Chemnitz zum Chemnitzer Frühling gefahren. Der Eintritt war überschaubar und nicht zu viel für eine ganze Familie. Natürlich wurde man in der kleinen Halle von den üblichen kitschigen Blumenanpflanzungen im Holländer Stil begrüßt, die nicht so mein Ding sind……. an diesem grauen Tag…

  • Uncategorized

    Erzgebirgs-Kaffee…und Kaffee-Mandalas

    Wer kann mich von meiner Krankheit heilen…ich kann an keinem Samenregal vorbeigehen, ohne etwas mitzunehmen.  Kaum sind die Regale im Frühjahr wieder neu gefüllt, fällt mir ein, was ich doch noch unbedingt im Garten haben wollte, dabei ist meine Fläche des horizontalen Gärtnerns ganz schön eingeschränkt…der Hang hinterm Haus sieht immer noch aus, als wenn sich dort am liebsten Schafe wohlfühlen würden.  nicht gesponsert… Trotz randvoller Samenkiste habe ich mir, neben einigen schönen Samentüten für den Naturgarten, noch eine Samentüte vom Zwerg-Kaffeebaum für den Einsatz in Wintergärten gegönnt. Zimmerpflanzen ziehe ich nämlich meistens selber, um die Läuseplage aus diversen Gartencentern zu vermeiden. Zwerg klingt auch gut…da wird sich schon ein…

  • Uncategorized

    Makros aus dem Riesengebirge und Wintertiere

    Ich bleibe, bei den vielen Fotos, die ich noch auf der Festplatte habe und die unbedingt ans Licht wollen….im tschechischen Riesengebirge. Vielleicht holt ihr euch erstmal einen heißen Tee oder Kaffee …ich weiß ja, wie sehr ihr euch alle nach dem Frühling sehnt. Ich auch……aber da müsst ihr jetzt durch. Zuerst kommt das Tier, was ich euch schon letztens versprochen hatte, als wir die wunderschöne Riesengebirgsbaude in aller Abgeschiedenheit gefunden hatten. Eigentlich sind es ja zwei Tiere, aber die eine wollte nicht im Internet berühmt werden und tauchte beizeiten ab. Lotta sammelt diesmal für ihr Fotoprojekt ‚Bunt ist die Welt‘  auf Anregung von Eva Tiere im Winter. Wir trafen dieses…

  • Uncategorized

    Kunterbuntes aus dem Riesengebirge

    Meine Lieblingsfarbe ist Grün….nicht nur weil es hier im Blog überwiegend um Grünkram geht…. ich liebe Grün auch an mir selbst, auf dem Frühstückstisch, unterm Hintern, an der Wand oder sogar an Häusern. Lotta sammelt heute (letzte Woche war ich zu zeitig…) Kunterbuntes für ihr Fotoprojekt  ‚Bunt ist die Welt‘ #59 Auf unserer gestrigen Skitour durchs Riesengebirge ist mir meine Lieblingsfarbe auch manchmal begegnet, aber überwiegend ging es bunter zu. Ich liebe diese  Riesengebirgshäuser, die in Holzbalkenbauweise vor sehr langer Zeit gebaut wurden. Ich bin begeistert, wie toll diese Häuser alle noch erhalten sind. Hier mal ein kurzer Einblick…es gibt auch Grün. In einem dieser Häuschen….ich sage euch jetzt aber…

  • Uncategorized

    Kunterbuntes

    Nun hat es auch mich erwischt. Nachdem am Dienstag Morgen schon wieder die Schneeflocken auf der Wiese waren und ich dann in Dresden dem Frühling begegnet bin, bekam der Weihnachtsstern, der immer noch in voller Pracht auf dem Tisch steht (er hat wirklich noch kein Blatt verloren) , ein bisschen Konkurrenz. Ich hab mir ein Kästchen besorgt und meine Lieblingsblumen ausgesucht. Alle schon verfügbar. Primeln, Ranunkeln und Hornveilchen….dabei hab ich doch so viele im Garten…:-)) Am liebsten habe ich Himmelsschlüsselchen auf der Almwiese…aber in Ermangelung einer solchen darf es auch mal in der Wohnung sein… Mit Ranunkeln habe ich noch gar keine Erfahrung. Sie haben so kleine, lustige Knollen, die…