Die Zeit vergessen….

Letzte Woche auf dem Weg zu einem Studienfreundinnen-Treffen nach Dresden, 
kurz entschlossen, noch linksseitig der Elbe, Gretel einen Besuch abgestattet, 
bei 30 Grad im wunderbaren Schatten der Korkenzieherweide sitzend und schwatzend die Zeit vergessen. 
Natürlich waren die Kirchenglocken um 18 Uhr nicht zu überhören, aber solche Momente muss man einfach mal genießen…:-))
Zum Fotografieren blieb dann gar keine Zeit mehr, aber einen ganz kurzen Einblick in die Dresdner Hortensienpracht gibt es doch….nein, ich bin nicht neidisch….ich bewundere nur.
Bisher dachte ich, es gibt nur einen Hund im Haushalt….
so schöne Sammelstücke überall.
Dann über das ‚Blaue Wunder‘ auf die andere Elbseite zu den Lingnerterrassen geeilt, natürlich verfahren und gerade so einen Parkplatz erwischt…ein Glücksfall an so einem herrlichen Sommerabend.
Einen traumhafter Blick vom Schlosshof bis weit in Richtung Sächsische Schweiz genossen.
Der Berghang oberhalb der Elbe, zählt zu den besten Wohnlagen Dresdens…..Weißer Hirsch.
Sehr beliebt sind die Raddampferfahrten auf der Elbe Richtung Pillnitz…..das Schiff unten heißt Leipzig, auch wenn die Elbe dort gar nicht langgeht…:-))
 Viel zu schnell ging der Abend vorbei…eine Vollmondnacht verwirrte uns mit einer riesigen Mondscheibe….konnte ich fotografisch leider nicht so gut einfangen.
Fast waren wir die letzten im Biergarten,
…nochmal die Zeit vergessen….:-))
Das nächste Treffen ist schon geplant. 
Wo……?
Auf dem Freiberger Christmarkt im Dezember….das hat einfach Tradition….:-))

21 Antworten auf „Die Zeit vergessen….“

  1. …schön, Gretels Garten mal durch deinen blick zu sehen, liebe Sigrun,
    kein wunder, dass du dort die Zeit vergessen hast…und auf den Terrassen wäre ich auch sitzen geblieben bis sie die Stühle hoch stellen ;-)…ist das schön dort und diese Aussicht…wunderbar…ist das an einem der Schlösser?

    liebe Grüße
    Birgitt

  2. Liebe Sigrun,
    wie schön! Der Garten, der Blick auf den Fluss, der Vollmond, der Biergarten… Ein wunderbarer, unvergesslicher Tag muss das gewesen sein, an den Du Dich noch lange mit einem Lächeln im Gesicht zurückerinnern kannst. Und die Vorfreude auf den Christmarkt lässt Dich sicher gleich auch nochmals lächeln – die Zeit verfliegt ja so schnell, dass ruckzuck wieder die Advenszeit vor der Türe steht. 😉
    Alles Liebe,
    Nadia

  3. Das letzte Foto ist doch echt das Bild eines wunderbaren lauen Sommerabends. Herrlich, das Lingner ist immer eine super Adresse.
    Lass uns doch auch noch eine Tradition gründen, wenn du schon da bist – ich will ja schon immer auf den Freiberger Christmarkt und Lotta bestimmt auch!
    Liebe Grüße

  4. Wunderschöne Dresden-Bilder! Ist bei mir genau 10 ahre her, seit ich das letzte mal dort war,,, auf dem Striezelmarkt… damals hatte ich mir vorgenommen, im Sommer wiederzukommen und mit dem Raddampfer über die Elbe zu schippern… hach…
    LG Marita

  5. so schön: hortensienpracht und elbeblick! diese terrassen werde ich mir merken, falls wir mal wieder nach dresden fahren!
    an weihnachtsmarkt mag ich bei 32 grad im schatten auch gerade nicht denken ;-)!!
    liebe grüße, mano

  6. Der Garten lädt förmlich zu einem gemütlichen Plausch im Schatten ein!!! Ich liebe Hortensien – in allen Formen und Farben.
    Aber auch Deine Bilder von Dresden und der Elbe, sowie dem Biergarten sind einfach traumhaft!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

  7. Hach…ich muss unbedingt auch noch in diesem Jahr in diesen schönen Biergarten mit Blick über die Elbe…was für eine herrliche Weite! Vielleicht kann ich das ja verbinden mit dem Schulanfang meines Patenkindes…mal schauen… Ansonsten hat mich der Alltag im Moment fest im Griff…ich muss immer dafür büßen, wenn ich im Urlaub war…;-). Eine schöne Woche noch! LG Lotta.

  8. Hallo Sigrun,
    wunderschöne stimmungsvolle Bilder. In Dresden war ich letztes Jahr im August. Wir sind mit dem normalen Dampfer zum Blauen Wunder gefahren. Das ist immer wieder ein Erlebnis.
    Lieben Gruß Eva

  9. Hallo Sigrun,
    die Elbebilder sehen spektakulär aus. So einen blauen Himmel hatten wir dieses Jahr nicht oft.

    Die Sitzecke im Garten ist so gemütlich. Da könnte ich mich auch verplauschen und die Zeit vergessen.
    Viele Grüße,
    Anette

  10. Liebe Sigrun,
    danke für die herrlichen Bilder von Deinem Ausgflug und auch von Gretel's Garten! So schön und idyllisch ist es da :O)
    Hab einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥ .

  11. Ein schöner Garten! Mir gefällt das rostige Herz besonders gut! Und die Strohmatten erinnern mich an meine Kindheit. Damals gabs nichts anderes. Schade, daß es bei mir nun nicht geklappt hat mit dem Besuch. Aber wenn ich das jetzt am Beispiel Sangerhausen so sehe, merke ich doch, daß es eine viel zu kurze Zeit gewesen wäre. Allein schon die lange Bahnfahrt und wenn man dann kaum Zeit hat, sich etwas anzuschauen …. an einem Tag ist so viel wirklich nicht mehr zu schaffen bzw. müßte der nächste dann ruhiger ausfallen …
    Hört sich nach einem schönen Tag an …. und wohl der letzte vorläufig … aber wenigstens im Dezember wieder …

    Alles Liebe und gutes Gelingen für Euren Umzug!
    Sara

  12. Liebe Sigrun,
    was für ein schöner Ausflug mit dir! Mei ist das schön, wenn Frau über die Schulter sehen darf,
    da hast du ja wirklich schöne Plätzchen aufgesucht! Ich freu mich für dich, dass du so eine schöne Zeit erleben konntest!!!!Man braucht solche schöne Auszeiten!!!
    Danke für deine schönen Post!!
    Herzensgrüße schickt dir,
    Monika*

  13. Hallo Sigrun,
    ein schöner, heimeliger Garten ist das.
    Und die Bilder vom Blauen Wunder haben Erinnerungen an meine Dresdenreise geweckt. Ich muss wohl auch mal im Sommer dorthin, das sind fantatische Bilder.
    VG
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.