12tel Blick April

Das Wetter hat uns in den Osterferien richtig verwöhnt. Jeden Tag schien die Sonne und die Regengebiete zogen an uns vorbei. Zum Glück gab es das Aprilwetter mit Regen und Graupel schon letzte Woche. So schnell ist schon wieder das Foto für den Gartenblick im April dran. Fast hätte ich gedacht, es hat sich nicht viel getan, seit dem letzten Monat. Die Kiesfläche sieht immer noch recht kahl aus. Am höchsten ist schon das Karl-Förster-Gras gewachsen. Aber auch das Tiger-Gras treibt ordentlich. Es scheint durch den milden Winter nichts eingegangen zu sein. Nur die Clematis treibt nun doch wieder von unten, da der Frost letzte Woche die oberen jungen Triebe gekappt hat.
Der Rasen ist gerade frisch gemäht….normalerweise sieht es da auch ziemlich bunt aus in der Wiese.

Der 3-Sorten-Frühlingszwiebeltopf ist ein Tulpentopf geworden. 2 Krokusse habe ich noch blühen gesehen, aber die weißen Narzissen (Narzissus Recurvus) sind leider nicht aufgetaucht.

Noch mehr 12tel Blicke gibt es bei Tabea zu sehen
LG Sigrun

12 Antworten auf „12tel Blick April“

  1. Liebe Sigrun,

    wunderschön habt Ihr diesen Teil des Gartens gestaltet. Das Steinbeet gefällt mir auch sehr gut. Toll, wie man auf den einzelnen Bildern die Veränderungen erkennen kann.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Hallo Sigrun,
    die Zeit vergeht wirklich sehr schnell, das merkt man besonders, wenn man solche monatlichen Gartenfotos macht! Bei Dir hat sich ja auch schon einiges getan, das Grün ist viel satter, die Hainbuchenhecke wird dichter und vor allem die Stauden im Kiesbeet haben gut zugelegt. Ich finde es total spannend, diese Veränderungen Monat für Monat zu beobachten.

    Liebe Grüße, Bärbel

  3. Liebe Sigrun,
    wie schön grün es geworden ist… die 12tel-Blicke sind wirklich eine klasse Idee für den Garten!
    Die Aufteilung der Fläche gefällt mir sehr. Kürzlich sah ich einen Garten, der ganz schlicht war, Hecke, eine Fichte, Rasenfläche, von der Grundausstattung ähnlich.. und ich dachte noch eine Weile darüber nach, was man aus der Fläche machen könnte, da hättest du sicher jede Menge Ideen.
    Meine weißen Narzissen haben sich übrigens auch nicht blicken lassen- kürzlich habe ich die Verpackungen durchgesehen und mich gewundert, dass ich nicht eine von ihnen draußen gesehen habe. Die Tulpenfarben sind wunderschön. Ich warte auch noch auf die "Queen of Night"- Tulpen, sie sind noch grün.
    Einen sonnigen Tag und viele liebe Grüße
    Bianca

  4. Liebe Sigrun,
    es grünt schon ordentlich in Deinem Garten. Was im März noch recht gefleddert herumstand hat sich nun entschlossen mal so richtig kompakt Anlauf zu nehmen! Man sieht wie die Kraft in die Gräser steigt! Meine sind leider eingegangen, dabei war der Winter so mild 🙁 .

    Liebe Grüße Alexandra

  5. Nun muß ich hier auch gleich noch schauen,. Hatte Dich schon vermisst. Warst Du im Urlaub?
    Aber im Garten gab es auch allzu viel zu tun, vor allem will man das alles ja auch ein wenig geniessen. Auch wenn der Garten ja bei uns teilweise noch recht kahl ist. 😉 Und ich schwärme so herum, dabei denke ich nach wie vor, ich will nicht bleiben. 😉 Aber dann genießt man halt die Zeit, die man geniessen kann …
    Mit etwas weniger Arbeit – auch im Garten – könnte ich mir das Leben doch um Einiges angenehmer wieder vorstellen, dafür mehr Kultur und all das, was in den letzten Jahren zu kurz kam.

    Dein Tulpentopf sieht toll aus!
    Bei mir blühte ein gelber Krokus im Topf sehr spät, d.h. er blüht jetzt noch 😉

    Diese 12tel Blicke sind eine schöne Sache.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.