Kunterbuntes

Nun hat es auch mich erwischt. Nachdem am Dienstag Morgen schon wieder die Schneeflocken auf der Wiese waren und ich dann in Dresden dem Frühling begegnet bin, bekam der Weihnachtsstern, der immer noch in voller Pracht auf dem Tisch steht (er hat wirklich noch kein Blatt verloren) , ein bisschen Konkurrenz.

Ich hab mir ein Kästchen besorgt und meine Lieblingsblumen ausgesucht. Alle schon verfügbar.
Primeln, Ranunkeln und Hornveilchen….dabei hab ich doch so viele im Garten…:-))
Am liebsten habe ich Himmelsschlüsselchen auf der Almwiese…aber in Ermangelung einer solchen darf es auch mal in der Wohnung sein…
Mit Ranunkeln habe ich noch gar keine Erfahrung. Sie haben so kleine, lustige Knollen, die man wohl im Herbst in die Erde stecken muss….das ist mir noch nie gelungen.
Ein bisschen Glück können wir dieses Jahr wirklich gut gebrauchen….

Für Lotta noch ein bisschen Blau aus Keramik…..vom Frühstückstisch.

Eine Pomeranze (Bitterorange), die nur duftet, wenn ich sie an meine Nase halte…dafür aber um so mehr.
Sie stammt aus dem scheidenden Freiberger Bio-Laden, der nach 20 Jahren leider schließen muss…
Wenn es mir gelingt, werde ich ein Bäumchen aus den Kernen ziehen. Bei Pomeranzen soll das sehr einfach möglich sein und schnelle Erfolge bringen.
Die Bitterorange entstand als Hybride aus Pampelmuse und Mandarine.

******
Im Garten ist doch schon ein wenig Frühling zu sehen, nur muss ich dafür immer in die Knie gehen…sonst hat man nicht viel davon.
Lenzrose ‚Blue Lady‘ ist vor Ärger Grün geworden, als der Schnee über sie herfiel…..oder kann sie vielleicht gar nicht anders?
*******
Zum Schluss noch mal Kunterbuntes aus Dresden für alle Faschingsfans
…es gibt zwar auch einen Freiberger Karnevalsclub, den FKK…aber dort bin ich kein Besucher…
Schade, dass ich kein Mädchen habe…das wäre mal ein tolles Ereignis.

Lotta liebt nächsten sonntag nicht nur Blau, sondern Kunterbunt
Heute ist das Thema Teller – Bunt ist die Welt #58

41 Antworten auf „Kunterbuntes“

  1. Guten Morgen,
    kann man die Party nicht auch für Jungen abhalten?
    Oder ein Junge als Mädchen verkleiden, wenn der will 🙂
    Deine Blumen sind sooo wundervoll:
    Ich habe gestern ein wildes Primelchen gesehen und mich so sehr gefreut.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag.

    Mit liebem Gruß Eva

  2. …mir geht es auch jedes Frühjahr wieder so, liebe Sigrun,
    dass ich nicht auf die Frühlingsblumen im Garten warten kann und welche im Topf kaufe…aber die kommen ja dann in den Garten und blühen dort meist auch im nächsten und weiteren Jahren…ein zuviel gibt es da nicht, oder? schön sieht dein Kiste aus…von Fasching halte ich gar nichts und bin deshalb auch nach Leipzig geflüchtet,

    lieber Sonntagsgruß
    Birgitt

  3. Mein Weihnachtsstern steht auch noch am Fenster und passt eigentlich gar nicht mehr zu den Frühlingsgedanken die man hat, wenn man aus dem Fenster schaut und die Schneeglöckchen und Krokusse sieht. Ranunkeln hatte ich auch mal ausprobiert. Ich hatte sie in die Erde gelegt und irgendwann, als ich schon gar nicht mehr damit gerechnet hatte, begannen sie plötzlich auszutreiben und zu blühen.
    Viele Grüße Doris

  4. liebe Sigrun,
    Dein Frühlingskörbchen ist wunderschön geworden!
    Mein Weihnachtsstern hat schon lange aufgegeben, so kleine Frühlingsblüher gibt es bei mir auch auf dem Küchentisch und dann werden sie im Garten eingesetzt.
    einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Gerti

  5. Deine Frühlingsboten sind eine wahre Konkurrenz für den Weihnachtsstern (meiner hat gestern das erste Blatt verloren).
    Für die Aufzucht eines Bitterorangenbäumchens wünsche ich dir viel Glück und hoffe, dass es dir gelingt.
    Herzlich, do

  6. deine helleboren (ist das der plural??) blühen ja prächtig. bei mir gehen sie immer ein, warum auch immer. frühlingsblüher brauche ich im moment auch für die seele. kleine vorfreuden auf das, was kommt! bald!
    liebe sonntagsgrüße,
    mano

  7. Blümchen kann man NIE genug haben, liebe Sigrun. Und um diese Jahreszeit ist der Garten ja nicht so nah bei uns (so kommt es mir zumindest immer vor), da MUSS man sich einfach etwas Blühendes vor die Nase holen. Ich kann da auch nicht wiederstehen und habe auch eine Schale für den Eingangsbereich bepflanzt. Also im Haus drin, damit sich auch nicht kaputt gehen wenn es nachts abkühlt.

    Bin gespannt ob meine Ranunkel vom letzten Jahr wieder kommt. Ich mag sie auch so gern, habe bisher aber noch keine im Garten überwintert.
    Herrlich sind deine Christrosen. Die oberen beiden in der hübschen Collage haben es mir besonders angetan.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

  8. so schöne blümchen!!!
    wir sind heut durchs polenztal gewandert – von märzenbechern noch keine spur – kein wunder – ist ja erst anfang vom februar 🙂 aber die sonne hatte schon kraft und wenn man einen fleck fand wo einen der eisige wind nicht erreichte – da konnte man sich frühling einbilden!
    xxxxx

  9. Wunderschön, die Frühlingsstimmung, die den "Blumenkisterl" verbreitet! Ich hab mir auch schon ein paar Perlhyazinthen gekauft, die nun in einem kleinen Körbchen das Wohnzimmer etwas an Frühlingsstimmung tauchen dürfen – dabei ist hier seit irgendwann im Jänner kein Schnee mehr gefallen. Wenn sie dann am Verblühen sind, dürfen sie im Garten weiterwachsen. Mit Ranunkeln habe ich das auch schon mal probiert, aber leider keinen Erfolg gehabt…
    Ganz herzliche Rostrosengrüße am Sonntag-Abend,
    Traude
    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/ruckblick-auf-den-januar-teil-1.html
    PS: Freut mich, dass du das Süßkartoffel-Chili mal probieren willst – gib bitte Bescheid, wie's geschmeckt hat! :o)

  10. Ich konnte die letzten Wochen in Asien viele blühende Blumen bewundern.
    Bin gespannt ob es gelingen wird aus Kernen der Pomeranze ein Bäumchen zu ziehen.
    Wir werden sicher ein Bild sehen wenn die erste Ernte ansteht!
    L G Pia

  11. Deine Lenzrosen sind wunderschön. Auch das Kistchen macht Lust auf den Frühling, Ranunkeln sind meine Lieblingsfrühlingsblumen, sie halten in der Vase sehr lange, im Garten hatte ich sie allerdings auch nicht.
    herzlich Judika

  12. oh – da bekomme ich auch Lust auf Frühlingsblumen 🙂
    Ich habe heute am Balkon die Geißblattsträucher ausgelichtet und das Pfeifenputzergras abgeschnitten. Jetzt bin ich gespannt ob das alles wieder treibt.
    Mitte des Monats will ich die Paprikasamen in die Erde stecken und ans Fenster stecken.
    Ach ich freue mich schon so auf den Frühling :-)))

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

  13. Hallo Sigrun, die Lenzrose ganz oben rechts könnte mich auch interessieren. Und ich war gestern auch in dem ganz groooßen Gartencenter in Holland und habe mir auch ein bißchen Frühling mit nach Hause genommen: Hyazinthen blau und weiß, je ein Hornveilchen blau und weiß und eine weiße Lenzrose mit interessanten gedrehten Blütenblättern, eigentlich Quatsch, denn ich habe schon genug. Aber ich rauche und trinke nicht. Irgendein Laster muß der Mensch doch haben! Eine schöne neue Woche und liebe Grüße Edith

  14. Bei dem Blumenkästchen wäre ich auch schwach geworden…bezaubernde Frühlingsblüher hast du dir zusammengestellt. Eine schöne Lenzrosencollage…die oben rechts sieht meiner Cinderella sehr ähnlich, aber die ziert sich noch und zeigt hauptsächlich Knospen. Einen Sämling Blue Lady bekam ich geschenkt und ich kann mich schwach erinnern, dass da auch mal was war mit grünen Blüten…jetzt warte ich darauf, dass sie ihre roten Knospen öffnet.
    Einen fröhlichen Rosenmontag – LG Marita

  15. Die Bären zum Selbermachen sind ein großer Hit unter den Dresdner Kindern. Meine hat auch einen 🙂
    Dein Frühlingskasten sieht wunderschön aus. Komischerweise bin ich in diesem Jahr sehr zurückhaltend mit den Frühlingsblühern. Ich warte mal, bis ich sie aufs Fensterbrett und in den Garten stellen kann….Meine Lenzrose wechselt je nach Temperatur immer von außen nach innen und wieder zurück 🙂
    Liebe Grüße

  16. Liebe Sigrun,
    die Frühlingsblüher sind wirklich gut für die Seele,ich bin auch schon so "ausgehungert", was das Betrachten und Beschnuppern von Hyazinthen, Primeln und Co. betrifft. Mit Fasching habe ich gar nichts am Hut…
    LG Kathinka

  17. Liebe Sigrun,
    dank Dir weiß ich nun endlich, was eine Pomeranze ist 🙂 Aber warum die grüne Lady Blue Lady heisst, muss man nicht verstehen, oder? Echt, bei Euch gab's Schneeflocken? Wir hatten am Wochenende allerfeinstes bis 12 Grad warmes Frühlingswetter und ich habe bereits Spinat und Scheerkohl ins Hochbeet gesät.
    Liebe Grüße
    Karen

  18. Liebe Sigrun,
    die Bilder sind eine Wohltat für die Augen, vielen Dank für die frühlingshaften Farbtupfer ♥
    Witzigerweise möchte ich dieses Jahr auch eine Bitterorange anschaffen (allerdings eine gekaufte), nachdem das mit der Zitrone so gut klappte. Die klassische englische Bitterorangen- Marmelade möchte ich damit auch mal testen, hoffe das wird schmecken.
    Liebe Grüße
    Bianca

  19. Das kenne ich, liebe Sigrun, irgendwann holt man sich trotz der Blumen im Garten, die erst noch blühen werden, Blümchen ins Haus. 😉
    Ich glaube, es gibt auch grüne Lenzrosen oder sie verändern zumindest ihre Farbe zum Grün hin.
    Meine Blümchen habe ich schon in den Garten pflanzen müssen, sie waren bereits verblüht.

    Schade, daß der Bio-Laden schließen muß! Hoffentlich habt Ihr einen zweiten am Ort? Hier gibts kleine Bio-Läden leider auch nicht mehr, nur diese Ketten.

    Danke auch hier noch einmal für die wunderschöne Samen-Tüte! Die wird natürlich aufgehoben!

    Liebe Grüße
    Sara

  20. Liebe Sigrun,
    wunderschön ist die bepflanzete Frühlingskiste! ICh will am Wochenende auch mal schauen, denn so langsam muß ein wenig Farbe her ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  21. Guten Morgen Sigrun,

    nachdem es bei uns in der Nacht auch etwas geschneit hat, sind deine herrlichen Frühlingsblumen mein Gute-Laune-Macher!
    Wunderschön – so kann ich nun gut in den Tag starten!

    Ich wünsch dir einen feinen Tag und lass liebe Grüße da,
    Joana

  22. Hallo Sigrun,
    man kann doch Winter und Frühling prima vermischen – die Natur macht es vor.Ich habe zwar keinen Weihnachtsstern, aber meine Amaryllis läuft zur Zeit noch zur Hochform auf, der Weihnachtskaktus bildet gerade wieder neue Blüten aus, während draußen im Garten nicht nur die Lenzrosen blühn sondern auch Krokusse, Schneeglöckchen, die gelbe Zaubernuss und eine rosa Zierkirsche – alles kunterbunt 😉 Du hast wunderschöne Lenzrosen. Die gefallen mir sehr.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ________________
    mainzauber.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.