12tel Blick Mai

Nun ist es schon wieder Zeit für den Gartenblick im Mai. Jeden Monat gibt es hier vom selben Aussichtspunkt ein Foto, um die Veränderungen im Garten zu verfolgen. Gerade dachte ich noch, es hat sich gar nicht so viel getan seit April, aber es ist doch alles etwas höher und grüner. Es soll ja auch nicht komplett zuwachsen, damit man noch ein paar Steine sieht.

Im vorderen Beet hatte ich die Katzenminze ‚Walker’s Low‘ geteilt und noch auf die rechte Seite gepflanzt. Dafür dominiert nun leider wieder der Frauenmantel, bei dem ich mir im April nie vorstellen kann, wie er einen Monat später alles verdrängt….

Eine kleine Sommeraster hat mich noch überrascht, die letztes Jahr nach dem Pflanzen fast verschwunden war und bald blühen wird. Nicht so gut sehen die Pampasgräser aus, während das Calamagrostis sich dort sehr wohl fühlt.

Das Tigergras ist noch klein und ihm fehlen im Moment die typischen Streifen….?

Die Kniphofia (Fackellilie) hatte ich gepflanzt, weil mir die Blätter gut gefallen haben. Jetzt bin ich schon erschrocken, was sich da entwickelt… „Raketenblume“ ist wohl auch ein sehr treffender Name für diese Lilie, aber vielleicht doch zu heftig für dieses Beet.

Im Beet daneben die erste zaghafte Blüte der Duftrose.
Hinten, vor der Buchenhecke, wird der Salvia nemorosa jeden Tag blauer und blüht mit dem restlichen Phlox, weißer Spornblume, dem zu kurz geratenen Sternkugellauch und einer blauen Iris zusammen.
So sah es die ersten 4 Monate aus

Noch mehr 12tel Blicke könnt ihr bei Tabea ansehen.
LG Sigrun

13 Kommentare bei „12tel Blick Mai“

  1. Wieder sehr schön…dein Beet…und dein Garten! LG Lotta.

    1. P. S. Hast du mal etwas über die Jugendstil-Blumen-Säule herausbekommen? LG Lotta.

  2. Fasziniert mich immer wieder – die Veränderungen der Natur – so gut eingefangen.
    Gruss Juralibelle

  3. Liebe Sigrun,
    am meisten fällt wohl der Farbunterschied auf. Es ist um einiges grüner geworden! Die Ausmaße vom Frauenmantel unterschätze ich auch jedes Jahr, erst so klein und so viel Platz und dann … gigantisch kann ich nur sagen! Mein Sternkugellauch ist auch so kurz geraten aber wenigstens blüht er wenn man ihn gefunden hat.

    Liebe Grüße in Deinen schönen grünen Garten

    Alexandra

  4. Welche eine Veränderung liebe Sigrun. Die 12tel Blicke sind wirklich sensationell 🙂
    Liebe Grüsse
    Ida

  5. Wirklich großartig diese Veränderungen. Da bin ich gespannt, wie viele Steine man noch sieht im Juli. Liebe Grüße

  6. Herrlich blüht es bei Dir! Ich finde den Frauenmantel eigentlich auch sehr schön, allerdings habe ich die "normale" Sorte wieder rausgeworfen! Der bildete Horste, die ich nicht mehr tragen konnte, so schwer waren die! Ich habe jetzt eine kleinbleibende Sorte gepflanzt! Die vermehrt sich zwar auch, wie blöde, aber ich kann sie leicht ausbuddeln! Das Kiesbeet sieht toll aus!!! Gefällt mir sehr!!!
    Viele Grüße von
    Margit

  7. Du hast es perfekt getroffen, liebe Sigrun! Bei mir bekomme ich es so genau nie hin. Und das sind sichtbare Veränderungen. Alles ist sehr schön gewachsen.
    Ja, über die Höhe der Mondviolen war auch ich überrascht. Und das finde ich immer so schön daran, solche kleinen oder auch mal größeren Überraschungen im Garten vorzufinden. Ich habe noch nie nach Anleitung gesät bzw. nur selten, da wo es unbedingt angebracht war. Ansonsten … Guerilla gardening 🙂
    Aber ich mag natürlich schon auch formale und sehr gepflegte Anlagen, nur selbst würde ich mich dauerhaft darin wohl nicht wohlfühlen.
    Bei uns regnet es heute ganz ordentlich. Ist das Wetter bei Euch wieder besser?

    Liebe Grüße
    Sara

  8. Hallo Sigrun,
    mir geht es mit dem Frauenmantel genauso. Er ist durch den milden Winter und den vielen Regen der letzten Wochen einfach nur riesig. Selbst der neue Zaun ist fast verschwunden, der ihn eigentlich ein wenig stützen sollte. Trotzdem liebe ich diese Staude und es gibt ja auch noch genügend Nachwuchs, der plötzlich aus dem Nichts aufgetaucht ist.
    GlG Christina

  9. Hmm, die Fackellilie wird doch sehr monströs – ich hätte sie mir nämlich auch sehr gerne gekauft, bin mir nun aber nicht mehr sicher, ob sie in unseren kleinen Garten passt. Wie hälst Du die Steinbeete eigentlich so perfekt unkrautfrei? Mir gelingt das bei meinen Beeten nur selten.

    lg kathrin

  10. Liebe Sigrun,
    da hat sich ja so richtig was getan!
    Alles ist förmlich explodiert 🙂 Wunderschön!
    Ganz viele liebe Sonnengrüße
    sendet dir die Urte 🙂

  11. Liebe Sigrun,
    wie schön sich dein 12tel-Blick für uns Betrachter gemacht hat! Es ist eine Freude hinzusehen!
    Hab einen sonnigen Sonntag
    Elisabeth

  12. Hallo Sigrun,
    die Veränderungen sind im Vergleich zum April schon sehr deutlich, es ist vor allem alles noch viel grüner, das ist mir auch bei meinen Maifotos aufgefallen. Ich bin schon auf Deine Junifotos gespannt, bis dahin werden bestimmt auch die Gräser zugelegt haben.
    Ich liebe Frauenmantel, habe aber auch schon einige Pflanzen entfernen müssen, da er ganz schön wuchern kann. Vor allem wenn starker Regen die langen Blütenstängel niederdrückt, kann er ziemlich lästig werden, da sie sich dann einfach nicht mehr aufrichten wollen.

    Liebe Grüße, Bärbel

Schreibe einen Kommentar