Der Garten im März

Der Frühling im Märzgarten begann hier mit einer blühenden Christrose, die im Herbst vom Topf in den Boden wanderte. Den Blättern war Schnee und Frost nicht so gut bekommen, aber immerhin gab es drei wunderbare Blüten, die fleißig von den ersten Bienen besucht wurden.

Die alte Hecke zeigte einige Überraschungsgäste, die sich durch Laub und Efeu kämpften….ich dann später auch, um Fotos zu machen…..
Zuerst leuchtete mich ein kleines Grüppchen gelber Krokusse an,
dann zeigten sich nach und nach immer mehr grüne Büschel, die bald in verschiedenen Farben
blühten
Auf der Suche nach einer Pergola für den Garten musste ein Topf mit Winterlingen mit….mich wunderte nur das Schild ‚Frittilaria Alba‘, das dort im Topf steckte. 
Inzwischen ist das auch geklärt…..jetzt zeigen sich die Schachbrettblumen und es hat sich sogar eine rote dazwischengemogelt.
Am Futterplatz kam der Stieglitz, ein seltener kleiner Vogel, zu Besuch, während die Blaumeisen regelmäßig am Knödel pickten, den im Winter alle verschmäht hatten.
Die hängende Kätzchenweide ‚Pendula‘ zeigte genau in der eiskalten Woche ihre Blüten…keine Biene zu sehen….
…jetzt ist sie schon verblüht. Letztes Jahr im Topf im alten Garten hat sie leider öfters mal Wassermangel gehabt, sonst wäre sie schon viel üppiger. 
Die Pergola ließ sich doch noch finden und die Betonfundamente mussten bei eiskaltem Regenwetter gesetzt werden…ich hoffe, es hält alles trotzdem…:-))
Die Weide soll natürlich nicht an der Pergola wachsen….das täuscht hier etwas. Dort kommt die Kletterrose ‚Manita‘ hin, die schon bereit steht.
Im noch kleinen Beet dahinter mit einigen geretteten Pflanzen aus dem alten Garten…blühen gerade die Wildtulpen….Tulipa ‚turkestanika‘.
so klein und doch so anziehend….
Heute öffnete sich die erste Blüte der weißen Sternmagnolie Magnolia ’stellata‘.
auch aus dem Topf mit umgezogen….steht seit einer Woche im Garten.
Und aus den hiesigen Gärtnereien und Baumschulen, die wirklich in großer Zahl gleich in der Nähe aufgesucht werden können….wandert im Moment so einiges in den Garten.
Dazu demnächst mehr….
Zum Schluss für Birgitt noch eine Monatscollage

25 Antworten auf „Der Garten im März“

  1. Liebe Sigrun,
    da warst Du aber schon ganz schön fleißig im Garten. Das sieht bestimmt ganz toll aus, wenn die Pergola erstmal von der Rose umklettert wird. Ein Platz zum träumen 🙂
    Schachbrettblumen sind so schön, aber irgendwie wollen sie bei mir im Garten nicht wachsen, ich weiß leider nicht woran das liegen könnte.
    Bienen habe ich hier immer noch nicht gesehen, das macht mich doch ein wenig stutzig.

    Und dann möchte ich Dir noch sagen, das mein Probelauf mit der Blogaktion geklappt hat – Du hattest Recht, so schwierig ist das nicht. Ich muss nur sehen, wie ich das mit dem Bezahlen schaffe, meine Firewall blockiert jedes Mal (denke das es daran liegt), weil das eine ungesicherte Verbindung ist.
    Naja, das ist ja nicht die Hauptsache.
    Danke das ich Deine Aktion etwas verändert weiterführen darf und vielleicht magst Du ja auch mal was aus Deinem Archiv beisteuern.
    Nun sende ich Dir liebe Grüße und wünsche ein schönes Wochenende
    Kirsi

  2. total spannend, was so ein neuer, alter garten alles mit sich bringt! deine collage ist wunderschön! ich freu mich auf viele bunte bilder im jahresverlauf!
    liebe grüße
    mano

  3. Liebe Sigrun,

    schön sieht es schon wieder in deinem neuen Garten aus. Der Frühling hat auch bei dir Einzug gehalten.

    Deine Collagen sehen sehr schön aus. Schön das man wieder öfters von dir hier lesen kann.

    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Paula

  4. Liebe Sigrun,
    es blüht und grünt überall, so wie in deinem Garten und deine Collage ist bezaubernd geworden.

    Die Krokusse gehen bei uns so langsam hinüber und neues kommt.
    Gestern sah ich in einem Garten schon den Mohn und vor allem den Flieder kommen. Hoffentlich erfriert das nicht alles.

    Einen ganz lieben Gruß auf eine schönes Wochenende

  5. Hallo liebe Sigrun,
    der Frühling ist schon eine tolle Jahreszeit. Es erstaunt mich jedes Jahr aufs Neue wie rasch es nach ein paar warmen Tagen in allen Ecken zu sprießen beginnt. Und jedes Teil wird gebührend begrüßt und bestaunt *lach*. Und egal wie viel sich schon in den Beeten tummelt, beim Besuch in der Gärtnerei findet man immer noch etwas das unbedingt mit muss. Bei dir sind ja auch wieder ein paar Schönheiten eingezogen, wie ich sehe. Da sind wir anscheinend alle gleich *lach*.
    Den Stieglitz erblicke ich auch nur selten. Wie schön, dass es dir geglückt ist ihn festzuhalten, damit wir uns alle mitfreuen können an seinem Anblick.
    Deine Wildtulpen sehen toll aus. Und die Bienen freuen sich auch daran, wie man sieht. Aber es ist schon seltsam, dass sie nicht ebenso die Kätzchenweide besucht haben.
    Und deine Sternmagnolie blüht auch schon! Ich bin seit letztem Jahr stolze Besitzerin einer Magnoliaceae Satisfaction. Jeden Tag schaue ich nach, ob die Blüten schon aufgesprungen sind *lach*, aber bisher noch nicht.

    Hab ein angenehmes Wochenende!!!

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

  6. na das spricht ja für die Qualität der Gärtnerei, wenn in dem Töpfchen gleich drei verschieden Pflanzen waren und sogar 2 "falsche". Hoffentlich waren das die einzigen ungebetenen Gäste im Topf. Wenn so sorgfältig gearbeitet wird könne da ja auch Schädlinge oder Krankheiten dabei sein…..

    1. Hallo Achim, das war eine Pflanze vom Baumarkt und das Schild Frittilaria stand dran, obwohl es mir niemand erklären konnte….dort sind ja oft keine wirklichen Gärtner beschäftigt. Deshalb kaufe ich auch viel lieber in der Staudengärtnerei ein…:-)) LG Sigrun

  7. Liebe Sigrun, schön sieht das aus! Einige der Pflanzen kenne ich auch aus meinem Garten (z.B. die feinen wilden Tulpen, oder die Sternmagnolie des Nachbarn an der Grenze…) bei anderen Pflanzen schaue ich gerne, was sich in anderen Gärten noch so "tummelt" und nehme sie teilweise auf meine kleine Wunschliste 😉 Liebe Grüsse, Miuh

  8. Der Frühling lässt durch seine Farbenpracht mein Herz höher schlagen. Täglich gibts was Neues zu entdecken – leider sind einige Blüten schon wieder verschwunden. Aber wir haben dann die Sicherheit, dass wir später auch ernten dürfen.
    Deine Bilder sind wirklich schön – besonders die Collage am Ende.
    LG Marie

  9. Liebe Sigrun,
    dein Garten hat doch schon sehr viele "Farbtupfer". Eine schöne Collage hast du gezaubert. Eine neue Pergola könnte mein Garten auch gebrauchen. Meine wird nur noch von den Rosen gehalten ;-))).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

  10. Liebe Sigrun,
    dein neuer Garten blüht und gedeiht. Man merkt, dass du gern
    im Garten beschäftigt bist. Alles grünt und blüht. Deine Collage
    ist wunderschön.
    Die Pergola wird bestimmt ein Traumplatz.
    Einen sonnigen Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

  11. …das habe ich jetzt richtig gerne gelesen, liebe Sigrun,
    du scheinst Freude am neuen Garten gefunden zu haben und es gibt schon so viel dort…auch so schöne Überraschungen wie die bunten Krokusse…
    und schön, das du bei den Monatscollagen wieder mit dabei bist,

    liebe Grüße Birgitt

  12. Schön sieht es aus, liebe Sigrun!
    So langsam bekommt der Garten wieder Deine Handschrift. 🙂 Und die Rose wird an der Pergola auch sehr schön aussehen. Ich hätte ja auch gern eine, aber bis das bei uns mal was wird. 😉

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.